Apfelmus

Apfelmus
Apfelmus

Apfelmus ist eine leckere Zutat zu einer Mahlzeit, bestehend aus Äpfeln. Zu welchem Gericht Apfelmus serviert wird, dafür gibt es jedoch keine Norm. Es ist reine Geschmackssache, zu welcher Mahlzeit Apfelmus dazu genommen wird. Apfelmus kann zu Bratwürsten serviert werde, genauso gut auch zu Kartoffel-Pfannkuchen.

 
Anzeige

Apfelmus - allseits beliebt

Manche Menschen mögen auch Apfelmus auf Brot, zum Frühstück. Apfelmus in Naturjoghurt gemischt ist auch eine Idee. Die bekannteste Variante dürfte Kartoffelpuffer, garniert mit Apfelmus, sein. Es gibt viele Möglichkeiten, wie Apfelmus verwendet werden kann. Im Internet kann man sich viel Vorschläge holen. Interessant ist, dass selbst hergestellter Apfelmus schmackhafter ist, als gekaufter Apfelmus.

Herstellung von Apfelmus

Die Herstellung von Apfelmus ist denkbar einfach. Die Apfelsorte ist auch nicht maßgebend. Es können die billigsten Äpfel sein. Es können auch ältere Äpfel, die schon ranzig sind, verwendet werden. Die Äpfel schälen, dann die Äpfel in Stücke schneiden, danach die Apfelstücke entkernen. Die Apfelstücke in warmes Wasser geben und etwa 20 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf kann dann noch Zucker und/oder Zimt dazugegeben werden. Auch die Zugabe von Zitronen oder Nelken ist in manchen Gebieten geläufig. Nach dem Köcheln mit einem Pürierstab oder einem Mixer die Apfelstücke zu Mus verarbeiten und abkühlen lassen. Nun ist der Apfelmus fertig.

Lagerung von Apfelmus

Apfelmus kann auch als Vorrat gelagert werden. Den Apfelmus in Einmach-Gläser füllen. Die leeren Gläser sollten vor der vor Füllung mit Apfelmus allerdings mit heißem Wasser gewaschen werden, damit keine Fremdstoffe, wie eventuell Bakterien, mehr, vorhanden sind. Ist der noch heiße Apfelmus in das Glas gefüllt, sofort verschließen und das Glas auf den Kopf stellen. Ist das Glas dicht, entsteht beim Abkühlen ein Vakuum. Über die Haltbarkeit von gelagertem Apfelmus gibt es vielerlei Aussagen. Es ist von sechs Monaten die Rede, aber auch von etwa einem Jahr. Wichtig ist, dass bei der Lagerung von Apfelmus, auf Kellertemperatur geachtet wird. Auch noch vorteilhaft ist, den Deckel des Einmach-Glases luftdicht zu verschließen. Dies wird durch einen Dichtungsgummi erreicht. Auch der Dichtungsgummi sollte natürlich keimfrei sein, indem er mit heißem Wasser abgekocht wird.

 

Nährwert
(auf 100g Apfelmus)
kcal: 79 KJ
KJ: 328 KJ
Kohlenhydrate: 19,2 g
Proteine: 0,2 g
Fett: 0,4 g
Wasser: 84,3 g
Cholesterin: 0 mg
Vitamine
(auf 100g Apfelmus)
Niacin: 0,1 mg
Vitamin A: 6 µg
Vitamin B1: 0,01 mg
Vitamin B2: 0,02 mg
Vitamin B6: 0,06 mg
Vitamin C: 2 mg
Vitamin E: 0,5 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Apfelmus)
Calcium: 4 mg
Eisen: 0,4 mg
Kalium: 114 mg
Magnesium: 10 mg
Natrium: 2 mg
Phosphor: 6 mg

Obstprodukte

Obstprodukte

Ursprünglich bedeutet der Begriff Obst/obez als „Zukost" alles, was weder Brot noch Fleisch ist, ebenso Hülsenfrüchte, Gemüse und Ähnliches. In der Regel stammen Obstsorten von mehrjährigen Pflanzen. Der Zuckergehalt im Obst ist oft hoch. Botanisch gesehen entwickelt sich Obst aus einer befruchteten Blüte. In der Botanik wird unter dem Sammelbegriff Obst, eine gut verständliche Beschreibung zusammengefasst.

Ananas

Ananas

Die Ananas ist eine ursprünglich in Amerika vorkommende und heimische Obstpflanze, welche heutzutage in der ganzen Welt in tropisch klimatisierten Regionen angebaut wird. Die Frucht wird in der Regel frisch verzehrt oder durch technische Mittel zu Fruchtsäften und Obst in Konservendosen verarbeitet.

Avocado

Avocado

Die Avocado gehört zur Familie der Lorbeergewächse. Dieser Baum kann bis zu 15 m hoch werden und stammt ursprünglich aus dem Süden Mexikos. Heutzutage ist die Avocado weltweit verbreitet und man findet sie z.B. in Teilen Südamerikas, z.B. Chile und Peru, im Süden der USA, in Australien und auch in Südspanien in der Gegend um Málaga und Granada.

Kiwi

Kiwi

Die Kiwi kommt heute in subtropischen Ländern sowie in Ländern mit gemäßigtem Klima vor. Entdeckt wurde sie einst in China. Als Chinesische Stachelbeere wurde die Frucht nach Neuseeland gebracht und dort nach dem neuseeländischen Wappentier, dem Kiwi-Vogel, neu benannt.

Litschi

Litschi

Litschis stammen ursprünglich aus China. Die Chinesen bemühten sich schon vor über 2000 Jahren erfolgreich um einen großflächigen Anbau und somit um die Etablierung der Litschi. Erst zu Beginn des letzten Jahrhunderts konnte der Litschibaum erfolgreich außerhalb der südchinesischen Gebiete angepflanzt werden.

Quitten

Quitten

Die Quitten sind ein Kernobst und in ihrem Aussehen entweder einem Apfel oder einer Birne ähnlich. Es wird daher zwischen Apfelquitten und Birnenquitten unterschieden. Der Quittenbaum selbst ist in mit einem Apfel- oder Birnbaum zu vergleichen. Botanisch gehört er zu den Rosengewächsen.

Weitere Bilder von Apfelmus