Ananas in Dosen

Ananas in Dosen
Ananas in Dosen

Die Ananas, belieber als je zuvor. Sie ist lecker, sie ist gelb, und vorallem hat sie viele Vitamine, die Ananas. Es gibt sie aber nicht nur als ganze Frucht, getrocknet, oder im Glas, sondern auch in verschiedenen Variationen in der Dose. Egal ob in Ringe oder Stücke, in Groß- oder Kleinformat, sie ist in allen Formen beliebter als je zuvor.

 
Anzeige

Welche Inhaltsstoffe sind in Ananas in Dosen enthalten

Viele schätzen die Ananas aus der Dose, da diese süßer schmeckt als frisch zubereitet und sich auch viel länger hält. Dieses liegt wohl an dem Zucker, der sich in Dosenobst befindet, da dieser die Haltbarkeit erheblich verlängert. Doch nicht nur diesem Wundermittel hat die Ananas in Dosen ihre Lebensdauer zu verdanken, sondern auch einem bestimmten Hitzeverfahren, welches das Obst sterilisiert und so zur Lagerung vorbereitet. Im Normalfall besteht die Flüssigkeit aus Wasser, Zucker, Säurungsmittel, sowie Citronensäure. Dies alles zusammen mit der Ananas macht den Geschmack, die Haltbarkeit und die Konsistenz aus.

Ist Ananas pur gesünder

Allerdings ist die frische Ananas vitaminreicher und gesünder als das Dosenobst, doch trotz alledem ist die letztere Variante oftmals praktischer als die ganze Frucht. Frisch oder aus der Dose? Bei einer frischen Ananas muss ersteinmal mühsam die Außenschale entfernt werden und oftmals ist das Fruchtfleisch auch noch viel zu hart. Bei dem Dosenformat ist dies alles schon erledigt und man kommt schnell zu seinem Genuss.

Ananas in Dosen - Praktisch und vielseitig

Doch man kann nicht nur leckere Obstsalate aus dieser Frucht herstellen, sondern es gibt noch viele andere Rezepte, die ohne die Ananas nur halb so gut schmecken würden. Da gibt es zum Beispiel das Hawaitoast, das Currygericht mit Reis aber auch auf Pizza oder Crouque schmeckt es einfach hervorragend.

Angeboten werden mittlerweile sogar Trinkvarianten, die mit dem Ananaskonzentrat in Zusammenhang stehen. Es gibt schon lange nicht mehr nur den normalen Ananassaft, sondern verschiedene Sorten an Getränken, die zu einem Teil aus dieser Flüssigkeit bestehen. Sogar in Schokolade kann man jetzt diese wertvolle und gutschmeckende Frucht entdecken und es macht den Anschein, als würde es den Menschen schmecken.

 

Nährwert
(auf 100g Ananas in Dosen)
kcal: 66 KJ
KJ: 277 KJ
Kohlenhydrate: 15,2 g
Proteine: 0,4 g
Fett: 0,2 g
Wasser: 82 g
Cholesterin: 0 mg
Vitamine
(auf 100g Ananas in Dosen)
Niacin: 0,2 mg
Vitamin A: 3 µg
Vitamin B1: 0,08 mg
Vitamin B2: 0,02 mg
Vitamin B6: 0,07 mg
Vitamin C: 7 mg
Vitamin E: 0,1 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Ananas in Dosen)
Calcium: 16 mg
Eisen: 0,2 mg
Kalium: 123 mg
Magnesium: 17 mg
Natrium: 1 mg
Phosphor: 6 mg

Obstprodukte

Obstprodukte

Ursprünglich bedeutet der Begriff Obst/obez als „Zukost" alles, was weder Brot noch Fleisch ist, ebenso Hülsenfrüchte, Gemüse und Ähnliches. In der Regel stammen Obstsorten von mehrjährigen Pflanzen. Der Zuckergehalt im Obst ist oft hoch. Botanisch gesehen entwickelt sich Obst aus einer befruchteten Blüte. In der Botanik wird unter dem Sammelbegriff Obst, eine gut verständliche Beschreibung zusammengefasst.

Ananas

Ananas

Die Ananas ist eine ursprünglich in Amerika vorkommende und heimische Obstpflanze, welche heutzutage in der ganzen Welt in tropisch klimatisierten Regionen angebaut wird. Die Frucht wird in der Regel frisch verzehrt oder durch technische Mittel zu Fruchtsäften und Obst in Konservendosen verarbeitet.

Ananas in Dosen

Ananas in Dosen

Die Ananas, belieber als je zuvor. Sie ist lecker, sie ist gelb, und vorallem hat sie viele Vitamine, die Ananas. Es gibt sie aber nicht nur als ganze Frucht, getrocknet, oder im Glas, sondern auch in verschiedenen Variationen in der Dose. Egal ob in Ringe oder Stücke, in Groß- oder Kleinformat, sie ist in allen Formen beliebter als je zuvor.

Ananassaft

Ananassaft

Die Ananas (Ananas comosus) gehört zu der Familie der Bromeliengewächse (Bromeliaceae). Der Begriff bzw. das Wort stammt von der Bezeichnung naná ab, was in der Guarani-Sprache die Frucht bedeutet. Das Herkunftsland der Ananas ist Amerika. Christoph Columbus kultiviert sie in Europa. Heute wird die Ananas als Obstpflanze in zahlreichen tropischen Regionen der Welt angebaut.

Feige

Feige

Die Feige gehört zu den ältesten Kulturpflanzen. In allen antiken Hochkulturen des Mittelmeerraumes war die Frucht seit tausenden von Jahren bekannt und wurde auch als Nahrungsmittel genutzt. 700 v. Chr. In Griechenland eingeführt, verbreitete sie sich im gesamten Mittelmeerraum.

Heidelbeeren

Heidelbeeren

Die Heidelbeeren zählen zu den Heidekrautgewächsen und der Volksname lautet Bickbeere, Griffelbeere, Blaubeere und Krähenauge. Auch die Begriffe Taubeere, Worbel, Haselbeeri und Wehlen waren für die Heidelbeeren geläufig, wobei der lateinische Name Vaccinium Myrtillus L. dem Volsmund wohl weniger bekannt sein dürfte. Die Früchte schmecken sehr gut, sind nahrhaft und wurden und werden in der Volksmedizin auch zu Heilungszwecken genutzt.

Kaki

Kaki

Die aus Asien stammende Kulturpflanze wird seit über 2000 Jahren in China genutzt und wird umgangssprachlich auch "Chinesische Pflaume" genannt. Das ist nur einer der vielen Namen, die die tomatenähnliche Frucht trägt. Bekannt ist die Kaki auch als Honigapfel, Sharonfrucht oder Persimone, wobei die Sharonfrucht eine aus Israel stammende Zucht ist, die milder im Geschmack ist und keine Kerne besitzt.

Weitere Bilder von Ananas in Dosen