Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Kochkäse 40%
Kochkäse 40%

Kochkäse 40%

Kochkäse mit 40% Fettanteil. Kochkäse ist eine Käsezubereitung, die aus der fränkisch-hessischen Küche, also aus der Region Taunus, Odenwald und Spessart stammt. Es ist ein Armeleuteessen, das kalt oder warm gegessen werden kann. Kochkäse 40% gehört zur Klasse der Sauermilchkäse. Seine sehr streichfähige und dadurch zähflüssige Konsistenz erhält diese Käse durch erwärmen und das zugeben von Natron während seiner Herstellung.

Herstellung von Kochkäse 40%

Zunächst wird 40 prozentiger Quark einige Stunden abgetropft. Anschliessend wird dieser mit Natron vermengt und je nach Rezept eine Stunde oder auch mehrere Tage ruhen gelassen. Der Kochkäse 40% wird dabei glasig. Nach der Ruhezeit wird er langsam, bei nicht mehr als 42 Grad Celsius, unter ständigem rühren, solange erwärmt, bis er flüssig wird. Im Anschluss an diesem Vorgang wird Butter, nach belieben auch Sahne und Eigelb zu der Masse hinzugefügt und gut vermischt. Danach wird der Kochkäse 40% mit Salz, Pfeffer und oft auch Kümmel gewürzt. Um eine dauerhafte Streichfähigkeit zu gewährleisten werden in der industriellen Herstellung von Kochkäse 40% häufig spezielle Schmelzsalze benutzt.

Wenn man anstatt Quark eher Harzer Käse, Handkäse oder ähnliche Sorten verwendet, bekommt der Kochkäse 40% einen besonders aromatischen Geschmack. Dies geschieht, indem man reifen Harzer Käse in einem Wasserbad zusammen mit Butter zum schmelzen bringt und schließlich mit Quark und Sahne vermengt.
Der Käse reift noch nach und ändert seine zu Beginn cremige, flüssige Konsistenz zu einer eher zähen und würzigen Beschaffenheit. Darum sollte man den Kochkäse 40% etwa einen halben Tag kalt stellen. Man kann ihn jeder Zeit durch erneutes erhitzen wieder verflüssigen.

Üblicherweise wird der Kochkäse 40% am Besten mit deutschem Schwarzbrot oder Sauerteigbrot und mit oder ohne "Musik", das heißt Zwiebeln in einer Mischung aus Essig und Öl eingelegt und frischer Butter gegessen. Außerdem macht er sich gut auf dem Party- Buffet, als Dip für Gemüse und als leckerer Aufsrich für Cracker.

Ein Beispiel zur Verwendung von Kochkäse 40 % als Zutat in Kochrezepten:

Rezepte mit Kochkäse

Tortellini mit Gemüse

Benötigte Zutaten für vier Personen:

  • 200 g Brokkoli (wahlweise auch Rosenkohl)
  • zwei große Möhren
  • 100 g Erbsen
  • zwei EL Butter
  • 500 g Tortellini
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • ein Becher Schmand
  • vier EL Kochkäse mit 40%
  • eine Prise Meersalz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung Tortellini mit Gemüse

Zunächst den Brokkoli waschen und in kleine Röschen teilen, die Möhren schälen und in dünne Scheiben schneiden. Nun die Butter in einer hohen Pfanne zerlassen und Brokkoli, Möhren und Erbsen hineingeben. Das Gemüse ca. zehn Minuten unter gelegentlichem Wenden dünsten. Dann mit Salz und Pfeffer würzen. Während dessen die Tortellini kochen. Das Gemüse aus der Pfanne nehmen und darin die Brühe erhitzen. Danach den Schmand einrühren und Kochkäse 40% darin zum Schmelzen bringen. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und das Gemüse wieder zugeben. Vor dem Anrichten die Tortellini abgießen und unter die Gemüse Soße mischen.

Generell eignet sich der traditionelle Kochkäse 40% zum Überbacken und Verfeinern von Gemüse ( wie zum Beispiel Kartoffelgratin), Aufläufen ( wie etwa Nudel- Brokkoliauflauf) und auch Fleischgerichten ( beispielsweise überbackenes Schnitzel).

 

Weitere Bilder von Kochkäse 40%

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung