Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Paniermehl Vollkorn
Paniermehl Vollkorn

Paniermehl Vollkorn

Bei Vollkorn-Paniermehl handelt es sich um ein aus trockenen Vollkornbrötchen hergestelltes Mehl, das in der Küche in vielfältiger Weise Verwendung findet, beispielsweise als Panade für Fleischgerichte. Der Begriff "Paniermehl" ist der französischen Sprache entlehnt ("paner") und heißt "mit geriebenem Brot bestreuen". Das auch als "Semmelbrösel", "Weckmehl" oder "Semmelmehl" bekannte Lebensmittel eignet sich hervorragend als Reste-Verwertung für altbackene Brötchen.

Herstellung von Vollkorn-Paniermehl

Vollkorn-Paniermehl wird als Fertigprodukt im Einzelhandel angeboten, kann jedoch auch selbst hergestellt werden. Die Grundlage zur Bereitung dieses Lebensmittels stellen trockene Brötchen dar, die aus dem vollen Korn gemahlen sind. Diese werden mit Hilfe einer feinen Reibe oder eines elektrischen Zerhackers zu einem feinen Mehl verarbeitet. Das fertige Vollkorn-Paniermehl kann anschließend in einer gut verschließbaren Dose gelagert werden. Bei der industriellen Herstellung werden dem Paniermehl häufig weitere Bestandteile zugesetzt, beispielsweise Salz, Hefe, Weizenmehl, Enzyme, Gewürze, Aromen oder Geschmacksverstärker. Diese Zusatzstoffe sollen zum einen den Geschmack verbessern, zum anderen aber auch die Bindeeigenschaften verstärken.

Verwendung von Vollkorn-Paniermehl

Die Möglichkeiten zur Verwendung von Vollkorn-Paniermehl sind vielfältig. Das Produkt wird vor allem zum Panieren von Fleisch-oder Fischgerichten verwendet. Die Panade sorgt dafür, dass das Fleisch eine knusprige Kruste erhält und innen saftig bleibt. Aber auch als Bindemittel - zum Beispiel für Hackfleisch - wird Vollkorn-Paniermehl eingesetzt. Darüber hinaus eignet sich das vielseitige Lebensmittel auch hervorragend als Ergänzung zu Gemüsegerichten wie Blumenkohl oder Kartoffeln, wenn es beispielsweise mit gehacktem Ei und etwas Petersilie verfeinert wird. Aber auch bei der Zubereitung von süßen Gerichten spielt Vollkorn-Paniermehl eine große Rolle. So verleihen die Semmelbrösel - in reichlich Butter goldbraun geröstet - beispielsweise süßen Strudelgerichten eine ganz besondere Note.

Rezeptvorschlag zur Herstellung einer Panade

Um aus Vollkorn-Paniermehl eine Panade - zum Beispiel für Fleisch - herstellen zu können, sind nur wenige Zutaten und Arbeitsschritte erforderlich. Nach dem Würzen mit Salz und Pfeffer wird das Fleisch zunächst in Mehl gewendet. Das Fleisch wird dann in eine Mischung aus verquirltem Ei und Milch getaucht, um schließlich in Vollkorn-Paniermehl gewendet zu werden. Zum Schluss wird das panierte Fleischsstück in reichlich heißem Fett in der Pfanne gebraten.

Unterschiede zu Paniermehl aus Weißmehlprodukten

Im Unterschied zu Paniermehl, das aus Weißmehlprodukten hergestellt wurde, sind im Vollkorn-Paniermehl wesentlich mehr Ballaststoffe enthalten, was zu einer rascheren Sättigung führt. Darüber hinaus zeichnen sich die aus Vollkorn-Paniermehl hergestellten Fleischgerichte durch eine besonders knusprige Konsistenz aus. Bei der Verwendung von Paniermehl aus Vollkornprodukten muss jedoch bedacht werden, dass beispielsweise beim Herstellen einer Panade wesentlich mehr Flüssigkeit benötigt wird als bei der Herstellung mit herkömmlichem Paniermehl. Damit die Panade nicht zu trocken wird, muss diese Flüssigkeit ergänzt werden. Vollkorn-Paniermehl wird augfrund seiner positiven Eigenschaften immer häufiger dem enstprechenden Produkt aus Weißmehlbrötchen vorgezogen.

 

Weitere Bilder von Paniermehl Vollkorn

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung