Weizen Korn

Weizen Korn
Weizen Korn

Vollwertige Ernährung liegt im Trend. Passend zu diesem Trend steigt die Nachfrage nach gesunden und unbelasteten Lebensmitteln, wie Getreideprodukten, seit einigen Jahren stetig an. Besonders die Bio-Branche profitiert davon. Entsprechend der Nachfrage hat sich auch das Angebot in den Discountern geändert. Gute und gesunde Nahrungsmittel (auch aus ökologischer Landwirtschaft) bekommt man nicht mehr nur in Reformhäusern zu horrenden Preisen, auch der normale Lebensmittelladen bietet mittlerweile diese Waren an.

 
Anzeige

Weizen Korn - die gesunde Kost

Gleichzeitig hat besonders unter jungen Leuten wieder die Lust zugenommen, die Speisen selbst zu zubereiten. War vor einigen Jahren noch Dosenkost und schnelle Zubereitung gefragt, verlangen die Verbraucher heute gesunde Zutaten, stehen selbst hinter dem Herd und achten auf eine ausgewogene Ernährung.

In der Beliebtheit zugenommen haben Getreideprodukte. Besonders Weizen als volles Korn ist hier eine leckere Variante. Man kann Weizen Körner in jedem gut sortierten Discounter zu moderaten Preisen erhalten. In den Speiseplan lässt er sich durch seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten prima einbinden. Einzig die Vorbereitung erfordert einiges an Zeitaufwand. Um den vollen Geschmack des Weizenkorns genießen zu können, muss die gewünschte Menge zuerst einmal über Nacht einweichen. Am nächsten Tag kommt vor der endgültigen Verwendung eine weitere Stunde Garen in kochendem Wasser oder Brühe hinzu.

Fit und Gesund auch am Arbeitsplatz

Ist der Weizen gar, steht der Fantasie nichts mehr im Wege. Weizen kann man sowohl für deftige Mahlzeiten, z.B. Aufläufe, verwenden, als auch in Kombination mit Süßem, wie etwa einem leckeren Joghurt. Besonders für den Snack zwischendurch kann man sich gut eine kleine Menge garem Weizen Korn mit an den Arbeitsplatz nehmen und ihn dann je nach Lust und Laune in eine Suppe geben oder auch einmal pur genießen.

Weizen hat einen vergleichsweise milden, etwas nussigen Geschmack. Im Gegensatz zu vielen anderen Kornarten fehlt ihm die herbe Note, die vielen die Laune an vollem Korn verdirbt. Auch nach langer Garzeit verliert Weizen seinen Biss nicht. Er lässt sich also auch sehr gut fertig zubereitet noch einmal aufwärmen und genießen. Vorsicht ist lediglich in der Bemessung der benötigten Menge geboten. Hier unterschätzt man den Weizen gern.

Das Wunderkorn als Energielieferant

Bereits einige kleine Löffel Weizen Körner genügen, um den Hunger zwischendurch mehr als zu stillen. Aufgrund dieser Tatsache und auch durch seine Nährstoffzusammensetzung sind Weizen Körner durchaus empfehlenswert, wenn man sein Gewicht reduzieren möchte, ohne hungern zu müssen. Durch die hohe Dichte an wertvollen Inhaltsstoffen wie Vitaminen, Mineralien und auch Aminosäuren wird bei einer äußerst günstigen Nährstoffverteilung (nur 2% Fett, jedoch bis zu 17% Eiweiß) der Anspruch an eine ausgewogene Ernährung sehr gut erfüllt.

 

Nährwert
(auf 100g Weizen Korn)
kcal: 297 KJ
KJ: 1241 KJ
Kohlenhydrate: 59,5 g
Proteine: 10,6 g
Fett: 1,8 g
Wasser: 12,8 g
Cholesterin: 0 mg
Vitamine
(auf 100g Weizen Korn)
Niacin: 5,1 mg
Vitamin A: 3 µg
Vitamin B1: 0,46 mg
Vitamin B2: 0,11 mg
Vitamin B6: 0,27 mg
Vitamin C: 0 mg
Vitamin E: 1,4 mg
Mineralstoffe
(auf 100g Weizen Korn)
Calcium: 33 mg
Eisen: 3,3 mg
Kalium: 381 mg
Magnesium: 97 mg
Natrium: 8 mg
Phosphor: 341 mg

Stärke

Stärke

Als Polysaccharid, Vielfachzucker, wird Stärke in den für die Photosynthese zuständigen Zellen, wie den Chloroplasten (in Grünpflanzen, verschiedenen Algen) oder anderen Plastiden (z.B. farblose Leukoplasten) in chlorophyllfreien Geweben von Pflanzen gebildet.

Weizen, Grieß

Weizen, Grieß

Grieß wird aus Getreidesorten hergestellt. Bei Weizengrieß handelt es sich um Weizen, der gemahlen wurde. Die Körnung ist unterschiedlich und liegt zwischen 1,0 mm und 0,25 mm. Betrachtet man die Grießkörnchen mit einer Lupe, stellt man fest, dass sie rund oder auch eckig sein können. Ihre Farbe geht von weiß, gelblich bis ins leichte hellbraun über.

Weizen Keime getrocknet

Weizen Keime getrocknet

Weizenkeime sind ein Nebenprodukt des gemahlenen Korns. Sie sind das schonend gewonnene Endprodukt aus der Frucht der Weizenähre die am oberen Ende eines Weizenhalm wächst und reift. Nach der Ernte der Ähren werden diese von den Weizenkörner befreit, getrocknet, entspeltzt und durch eine schonende Spezialbehandlung der Keim abgelöst, der zur Haltbarkeit getrocknet wird.

Weizen Korn

Weizen Korn

Vollwertige Ernährung liegt im Trend. Passend zu diesem Trend steigt die Nachfrage nach gesunden und unbelasteten Lebensmitteln, wie Getreideprodukten, seit einigen Jahren stetig an. Besonders die Bio-Branche profitiert davon. Entsprechend der Nachfrage hat sich auch das Angebot in den Discountern geändert. Gute und gesunde Nahrungsmittel (auch aus ökologischer Landwirtschaft) bekommt man nicht mehr nur in Reformhäusern zu horrenden Preisen, auch der normale Lebensmittelladen bietet mittlerweile diese Waren an.

Weizen Mehl Typ 1050

Weizen Mehl Typ 1050

Mehl gehört zu den wichtigsten Nahrungsmitteln weltweit. Weizen Mehl Typ 1050 ist eine Sorte von vielen Mehlauszügen, die eine gewisse Substanz haben und entsprechend des Gebrauchs ihren Nutzen finden. Die Bezeichnung des Weizen Mehl Typ 1050 bezieht sich auf die Kraft, die noch im Korn drinsteckt.

Weizen Mehl Typ 550

Weizen Mehl Typ 550

Das Weizenmehl Typ 550 ist ein im Vergleich zum Typ 405 weniger geläufiges Mehl und leider auch nicht überall im Handel erhältlich. Das am meisten verwendete ist das klassische, reinweiße Haushaltsmehl Type 405. Es ist das feinste Weizenmehl, das für alle Backwaren außer dunklem Brot gut geeignet ist, zudem dient es durch seine Feinheit auch als Soßenbinder.

Vollkornmehl Typ 1700

Vollkornmehl Typ 1700

Der deutsche Markt hält eine große Anzahl hochwertiger Mehle zum Backen und Kochen bereit. Dabei signalisieren die verschiedenen DIN-Typen, um welche Art von Mehl es sich bei dem Produkt handelt, wie seine Beschaffenheit und wie hoch der Mineralstoffanteil ist. Diese Typisierung ist wichtig, um eine Gleichwertigkeit innerhalb der bestimmten Mehlsorten zu garantieren.

Weizenkleie

Weizenkleie

Weizenkleie, oder oft auch einfach Kleie genannt, ist sozusagen ein "Abfallprodukt". Denn bei der feinen Kleie handelt es sich um Rückstände, die bei der Verarbeitung des Mehles entstehen. Somit besteht Weizenkleie aus sehr feinen Getreideschalenstücken.

Weitere Bilder von Weizen Korn