Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Roggen Korn
Roggen Korn

Roggen Korn

Roggen ist eine Getreideart, die hauptsächlich in den gemäßigten Klimazonen auf leichten, sauren und sandigen Böden angebaut wird. Das gelbbraune oder graugrüne 5-9 mm längliche Roggen Korn besitzt eine seitlich verlaufende, flache Rille und wird an der Spitze von kurzen Härchen bedeckt.

Das Roggen Korn und seine Arten

Bei Roggen wird zwischen Winter- und Sommerformen unterschieden, wobei in Mitteleuropa vorwiegend Winterroggen angebaut wird, da sich Roggen gut an kühle und trockene Klimaeigenschaften anpasst. Deutschland zählt mit einer jährlichen Produktionsmenge von über 3 Mio. Tonnen zu den größten Roggenproduzenten weltweit, dabei existieren 35 zugelassene Sorten des Winterroggens allein in Deutschland.

Verwendung des Roggen Korns

Roggen Korn ist neben dem Weizen das zweitwichtigste Brotgetreide, das in Mehlform der Zubereitung von Getreideprodukten wie Brot, Brötchen und Backwaren dient. In einer Mühle werden die Roggen Körner zu Mehl gemahlen. Je höher der Ausmahlungsgrad desto höher ist der Anteil an Randschichten im Mehl, in denen sich Ballaststoffe, Mineralstoffe und Vitamine konzentrieren. Daneben wird Roggen als Futtermittel und in der Alkoholherstellung verwendet, beispielsweise der Kornschnaps wird häufig aus Roggen destilliert und auch einige Wodka-Sorten werden aus Roggen hergestellt.

Roggen Korn als nachwachsender Rohstoff

Eine neuzeitliche Verwendung findet das Roggen Korn als nachwachsender Rohstoff und Energieträger. Wegen seiner hohen Ethanolausbeute, den günstigen Preisen und Anbaubedingungen wird Roggen beispielsweise zu Bioethanol verarbeitet, das dann als Energieträger in Verbrennungsmotoren und Brennstoffzellen eingesetzt wird. Aber auch als Festbrennstoff und in der Biogaserzeugung bestehen Absatzmöglichkeiten für Roggen als Energierohstoff. Da diese jedoch in direkter Konkurrenz zur Lebensmittelindustrie stehen ist eine kritische Betrachtung der energetischen Nutzung notwendig. Weitere Verwendungsmöglichkeiten findet der Roggen in der Natur- und Baustoffindustrie, da sich aus der Stärke des Roggens Kunststoffe herstellen lassen. Zudem nutzt die Dämmstoffindustrie die positiven Eigenschaften des Roggens als Baumaterial in der Wärme- und Schalldämmung.

Roggen Korn mit besonderen Eigenschaften

Roggen ist die Grundlage der deutschen Brotkultur. Roggenprodukte werden wegen ihres kräftigen, herzhaften und aromatischen Geschmacks als qualitativ hochwertig eingestuft. Zudem ist Roggen durch seinen hohen Anteil an B-Vitaminen und Nährstoffen sehr gesund, vor allem die enthaltenen Ballaststoffe regen die Verdauung an und senken einen zu hohen Cholesterinspiegel. Brotteige aus Roggenmehl sind dennoch schwieriger zu verarbeiten, da das Roggeneiweiß keinen Kleber ausbildet, wie es bei Weizen der Fall ist. Daher benötigt Roggen den Sauerteig um backfähig zu sein.

Weitere Bilder von Roggen Korn

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung