Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Kräcker
Kräcker

Kräcker

Kräcker haben als Snack und Partyhappen längst den Weg in die Haute Cuisine gefunden. Der unkomplizierte Genuss der knusprigen herzhaften Backwaren ist als Beilage zu verschiedenen Dipps und Soßen beliebt und begehrt. Einfach und doch stilvoll können Partygäste mit einer Auswahl Dipps und diversen Kräcker Sorten bewirtet werden.

Gesunde Kräcker bei Partygästen willkommen

Ob die Kräcker als Vorspeise, als kleine Knabberei zu Getränken oder als Hauptgericht in Verbindung mit Salaten und Soßen gereicht werden, sie geben viele Möglichkeiten einer individuellen Zusammenstellung von Menüs her und sind deshalb für viele Gastgeber eine gute Gelegenheit, den Gästen mit der ganz persönlichen Note Geschmack zu zeigen. Ein Buffett erlebt mit Kräckern eine große Aufwertung, meist geben sie cremigen Speisen und zarten Genüssen gerade den knusprigen Gegenpol, der die geschmacklichen Reize noch optimiert. Zarter Lachs auf Kräcker oder Kaviarcreme serviert mit Kräckern sind eine gute gustatorische Stimulierung, die Gegensätze der Konsistenzen der Lebensmittel erhöhen den Genuss. Kräcker mit Eiersalat oder Thunfisch, Kräcker mit Kräuterdipp oder Tomatensalat, Rezepte gibt es inzwischen in großer Anzahl. Die Ideen zum Genuss von Kräckern sind vielfältig und fantasievoll. Einige Rezepte sollen Anregung für eigene Kreationen sein und zum Nachbacken einladen.

Rezept für leckere Käsekräcker

Kräcker kann man leicht selbst backen, das einfache Rezept ist auch für Anfänger geeignet und verspricht schnelle Erfolge. 200g weiche Butter, 200g Mehl und 200g geriebenen würzigen Käse mischt man in einer Schüssel gut durch, gibt dabei 2 Prisen Salz und etwas scharfen Paprika dazu. Nach dem Durchkneten des Teiges formt man eine etwa 5 Zentimeter dicke Rolle und wickelt diese in Klarsichtfolie straff ein. Diese Rolle kann gut einen Tag vorher vorbereitet werden, sie muss gut im Kühlschrank durchkühlen und gewinnt durch eine längere Kühlzeit an Geschmack. Zum Backen bereitet man dann Backbleche mit Backpapier vor, schneidet die Teigrolle in einen Zentimeter dicke Scheiben, sortiert diese auf die Bleche und gibt sie bei Mittelhitze, also etwa 180 Grad in den Backofen. Nach ungefähr 12 Minuten sind die Kräcker goldbraun ausgebacken. Die fertigen Käsekräcker sollen nun auf Rosten auskühlen und sind bereit zum Verzehr. Kräcker in festschließenden Dosen aufbewahrt sind längere Zeit haltbar und ein guter Vorrat für Überraschungsgäste.

Kräcker mit Kräuterdipp

Auch mit fertig gekauften Kräckern kann man einen individuellen Genuss kreieren. Dafür bereitet man diverse Soßen und Dipps vor. Eine leckere Variante ist ein einfacher Kräuterdipp. Aus einem Becher Creme fraiche und frischen gehackten Kräutern ist in kurzer Zeit ein herzhafter Snack bereitet. Als frische Zutat eignen sich zum Beispiel Schnittlauchröllchen, gehackte Petersilie, Kresse, Dill und gepresste Knoblauchzehen. Gewürzt mit Salz und etwas Pfeffer sind verschiedene Dipps mit Kräutern und Kräckern eine gute Idee zum Weinabend oder zur Cocktail Party.

 

Weitere Bilder von Kräcker

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung