Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Butterkeks
Butterkeks

Butterkeks

Die französische Firma Lefèvre-Utile stellte 1886 den ersten Butterkeks her. Den zweiten Butterkeks stellte knapp fünf Jahre später die deutsche Firma Bahlsen her, und vertreibt ihn bis heute unter dem Namen Leibniz. Nachdem in Deutschland der leckere Keks Einzug nahm, begannen auch einige andere Firmen mit der Produktion der besonderen Kekse wie zum Beispiel die volkseigenen Betriebe der ehemaligen DDR.

Was ist das Besondere am Butterkeks

Heute gibt es die Kekse von sehr vielen Herstellerfirmen und das nicht nur in Deutschland. Es gibt kaum ein Land auf der Welt in dem die Kekse nicht bekannt sind und viele Menschen lieben sie einfach. Vielleicht gibt es sie gerade deshalb auch in sehr vielen verschiedenen Einkaufsstätten wie zum Beispiel Tankstellen, Büdchen, Discounter, Supermärkte, etc.

Ein Butterkeks ist in seiner Form grundsätzlich rechteckig. Er wird aus Weizenmehl hergestellt und besteht zu mindestens zehn Prozent aus Butter. Auffallend an seiner Form ist, dass er rundherum kleine Zähne besitzt, die allerdings je nach Herstellerfirma in unterschiedlicher Menge erscheinen können. Ein Butterkeks von einer renommierten Firma schmeckt meist sehr intensiv nach Butter und ist schön knusprig. Ein Butterkeks von einer No-Name-Firma schmeckt meist weniger nach Butter, ist oftmals dunkler gebacken und ist manchmal so knusprig,, dass er teils zerbröselt.

In welchen Verpackungen befinden sich Butterkekse, was kosten sie

Fast alle Butterkekse und dabei spielt es keine Rolle von welcher Firma sie sind, befinden sich in schmalen, länglich erscheinenden Verpackungen. Der Inhalt beträgt hierbei meist 250 Gramm. Das sind rund 30-35 Stück. Damit die Butterkekse nicht an Geschmack und Frische verlieren, werden sie in eine Art Frischhaltepapier luftdicht verpackt. Das Papier ist meist dick genug, damit die Kekse nicht zerbrechen können. Um das Aroma und die Qualität zu bewahren, empfiehlt es sich, nach öffnen einer Packung, diese wieder gut zu verschließen. Ein Butterkeks verliert an Geschmack und Knusprigkeit, wenn er zu lange an der Luft ist. Der einfache Butterkeks ist eines der günstigsten Gebäcke auf dem Markt. 250 Gramm Packungen kosten je nach Herstellerfirma zwischen 0,89 und 1,29 Euro.

Neuheiten auf dem Butterkeksmarkt

Seit einigen Jahren gibt es einen Butterkeks nicht mehr nur pur, sondern auch überzogen mit Vollmilchschokolade oder Zartbitterschokolade. Der traditionelle pure Buttergeschmack eines solchen Kekses erscheint etwas verändert aber dennoch kann herausgeschmeckt werden, dass es sich um einen Butterkeks handelt. In puncto Form hat sich teilweise auch etwas geändert, denn es gibt einen Butterkeks nicht mehr nur in rechteckiger Form, sondern mittlerweile auch in länglicher Form. Bei der länglichen Form handelt es sich um einen Butterkeks der circa zehn Zentimeter lang ist, viele Zähne besitzt und nur mit Schokoladenüberzug zu erhalten ist.

 

Weitere Bilder von Butterkeks

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung