Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Roggenmischbrot mit Kleie
Roggenmischbrot mit Kleie

Roggenmischbrot mit Kleie

Roggenmischbrote mit Kleie oder ohne Kleie sind nicht zu verwechseln mit reinen Roggenbroten. Roggenbrote enthalten mindestens 90 Prozent Roggen. Der Anteil von Roggenmischbroten mit Kleie zum Beispiel kann weitaus geringer sein. So enthält das Mischbrot 51 – 89 Prozent Roggen. Im Vergleich zum Weizenbrot enthält Roggenmischbrot mit Kleie mehr Korn.

Roggenanteil im Roggenmischbrot mit Kleie

Die Verdauung des vollen Korns ist für den Darm selbstverständlich mit einer größeren Anstrengung verbunden, als wenn es vor der Verarbeitung mit dem Brotteig schon gemahlen worden wäre. Hieraus ergibt sich auch die Konsequenz, dass für die Zubereitung dieses Brotes ein Sauerteig verwendet wird. Durch den Sauerteig wird dafür gesorgt, dass der Verdauungsprozess in leichterer Form stattfinden kann. So wird vermieden durch den Verzehr des Brotes an Völlegefühl oder Blähungen zu leiden.

Roggenmischbrot mit Kleie - Die bessere Wahl

Roggen verhelfen dem Körper zu einem besseren Wohlbefinden, weil sie einfach gesund sind. Und zwar sind sie im Besitz von vielen B-Vitaminen. Auch Ballaststoffe sowie bioaktive Stoffe befinden sich im Roggen. Im Gegensatz zum Weizenbrot zum Beispiel werden gerade durch die Verarbeitung von Fruchtschalen oder Samenschalen beim Roggenmischbrot mit Kleie beim Verzehr auch wichtige Mineralstoffe aufgenommen. Eisen- und Calciummangel zum Beispiel kann somit vorgebeugt werden. Aber auch Spurenelemente wie Phosphor oder aber auch Zink und Kupfer gehen hier in der Zubereitung des Brotes nicht verloren. Durch den Zusatz von Kleie wird der Verdauungsprozess noch einmal zusätzlich unterstützt. Denn Kleie selbst ist schon äußerst ballaststoffreich und auch vitamin- und eisenreich. Bei Verstopfungen kann Kleie dadurch dass es die Peristaltik anregt, fast schon wundersame Heilung bieten.

Mehr Kalorien aber länger sättigend

Selbstverständlich hat ein Roggenmischbrot mit Kleie auf den ersten Blick erst einmal mehr Kalorien und wird vielleicht deshalb gerade da wo es in der Ernährung eingesetzt werden sollte, gemieden. Der Grund dafür kann zum Beispiel im Rahmen eines vermeintlich ernährungsbewussten Einkaufs während einer Diät ausschließlich die Kalorien miteinander verglichen werden. Dies ist genau der falsche Weg. Denn sicher hat ein Roggenmischbrot mit Kleie einen höheren Wert aufzuweisen. Nicht von der Hand zu weisen, ist aber dass der Körper auch während einer Diät mit wichtigen Grundstoffen versorgt sein muss, um überhaupt gesund zu bleiben. Roggenmischbrot mit Kleie bietet außerdem einen besonders willkommenen zusätzlichen Effekt. Durch die leichtere aber längere Verdauungsarbeit des Darms bleiben der Insulinspiegel länger in der richtigen Höhe, so wird man das daran merken, dass man nach dem Verzehr von Roggenmischbrot mit Kleie nicht so schnell wieder ein Hungergefühl hat, dem man früher oder später nicht widerstehen kann und wieder etwas zu sich nehmen wird. Damit spart man nicht unbedingt Kalorien.

Roggenmischbrot mit Kleie wirkt unterstützend

Viel wichtiger ist es, dem Körper alles Notwendige zu geben, damit der Stoffwechsel nicht ins Wanken gerät. Roggenmischbrot mit Kleie unterstützt die bewusste, gesunde Ernährung. Es versorgt den Körper und hält lange satt. Das Resultat ist einfach ein angenehmeres Gefühl nicht nur in der Magen-Darm Gegend, sondern ganz allgemein steigt das Wohlbefinden selbstverständlich mit der gesunden Ernährung gleichermaßen. Roggenmischbrot mit Kleie schmeckt ganz besonders zu eher herzhaften Brotbelag oder zu Gemüse, wie Tomaten, Gurken oder Radieschen als Beilagen. Aber auch mit süßem Aufstrich mach dieses Brot eine gute Figur.

 

Weitere Bilder von Roggenmischbrot mit Kleie

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung