Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Tomaten Ketchup
Tomaten Ketchup

Tomaten Ketchup

Tomaten Ketchup, oder manchmal auch Ketschup geschrieben, ist aus unseren Küchen kaum mehr wegzudenken. Die kalte Tomatensauce gibt es in den unterschiedlichsten Variationen, aber das klassische Tomaten Ketchup ist wohl immer noch die beliebteste Version. Sei es nun als schmackhafter Klecks auf dem Hamburger, als Pommes Rot Weiß oder sogar als Verfeinerung einer Salatsauce.

Geschichte des Ketchups

Kinder lieben Ketchups zu Nudeln und natürlich passen sie hervorragend zur Currywurst. Die rote Würzsauce begegnet uns nahezu überall. Tomaten Ketchup ist mit 70% Marktanteil die verbreitetste Ketchupsauce in Deutschland.

Wo genau die Bezeichnung Ketchup herkommt, ist immer noch unklar. Am Wahrscheinlichsten ist die Theorie, dass die Sauce und damit auch der Begriff, aus dem asiatischen Raum kommt. Im Indonesischen gibt es das Wort kecap, was schlicht und einfach Sauce bedeutet. Hierbei handelt es sich um eine Tunke aus schwarzen Sojabohnen. Tomaten allerdings gehörten nicht in das Ursprungsrezept. Sie fanden ihren Weg erst in der westlichen Welt in die Zutatenliste, in Ermangelung der Sojabohne.

Es waren Briten, die kecap nach Europa brachten. Von dort nahmen Auswanderer es mit nach Amerika, von wo es schließlich seinen Siegeszug über die ganze Welt antrat. Und jede Nation fügte ihren eigenen Charme durch landesspezifische Gewürze hinzu. Wenn im deutschsprachigen Raum von Ketchup die Rede ist, wird für gewöhnlich das Tomaten Ketchup gemeint. Andere Ketchups, wie zum Beispiel Gewürzketchup, werden explizit so genannt.

Tomate über alles

Tomaten sind in allen bei uns erhältlichen Ketchups die Grundlage. Aber nur bei Tomaten Ketchup ist Tomatenmark die wesentlichste Zutat. Beigaben zu den Tomaten sind Zuckerarten (Dextrose, Saccharose) und / oder Zuckeraustauschmittel (wie zum Beispiel Aspartam), Salz und Gewürze wie Zwiebeln oder Knoblauch. Das Gesetz erlaubt Dickungsmittel, Geschmacksverstärker, Aromastoffe und Konservierungsmittel. Nicht erlaubt sind künstliche Farbstoffe. Der Tomatenmarkanteil in Tomaten Ketchup muss mindestens 25% betragen.

Einige Hersteller sind sehr großzügig mit Zucker und Salz, so dass der Verbraucher hier ein besonderes Augenmerk drauf haben sollte. Dem Tomaten Ketchup werden aber auch gesundheitsfördernde Eigenschaften zugute gehalten. So kann wahrscheinlich das enthaltene Lycopin das Krebsrisiko senken. Ketchups aus biologisch angebauten Tomaten haben einen dreimal so hohen Lycopinwert wie übliche Handelsware. Aber auch hier gibt es Firmen, die mit Zucker verschwenderisch umgehen.

Selfmade Tomaten Ketchup

Für ein besonderes Geschmackserlebnis kann man in der heimischen Küche auch auf eine unkomplizierte Weise einen Tomaten Ketchup herstellen. Zum Beispiel für ein Grillfest als Highlight neben gekauften Würzsaucen. Viel Tomatenmark, Pfeffer und Salz, frisch gehackter Knoblauch, kalte Gemüsebrühe, Essig, vielleicht etwas Zucker und die Lust zu experimentieren. Mehr braucht es nicht, um sich seinen eigenen, ganz schlichten Tomaten Ketchup zu kreieren. Hierbei ist auch auch beachten, dass das fertige Tomaten Ketchup auch gut verschlossen nur wenige Tage haltbar ist, da keine Konservierungsstoffe enthalten sind.

 

Weitere Bilder von Tomaten Ketchup

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung