Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Spinat tiefgefroren
Spinat tiefgefroren

Spinat tiefgefroren

Spinat ist eine Pflanze die mehrmals im Jahr geerntet werden kann, wenn man immer nur die Blätter pflückt und das Herz der Pflanze im Boden lässt. Frischer Spinat ist natürlich immer am besten, dennoch ist auch Spinat tiefgefroren eine gute Lösung. Wenn der Spinat tiefgefroren wird, gehen fast keine Vitamine verloren und er ist viel länger haltbar als frischer Spinat. Allerdings sollte man darauf achten, dass sich keine Eisklumpen bilden, da diese die Pflanzenzellen verletzen oder gar zerstören würden.

Spinat Inhaltsstoffe

In Spinat tiefgefroren stecken vor allem die Vitamine C und E, aber auch viele wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente. Spinat enthält aber auch sehr viel Magnesium und Folsäure. Einem alten Sprichwort zu Folge ist Spinat ein sehr guter Eisenlieferant, da man groß und stark wird, wenn man viel Spinat isst. was aber nicht ganz der Wahrheit entspricht, denn im frischen Spinat oder auch Spinat tiefgefroren befindet sich so gut wie kein Eisen, also nur ein sehr geringer Teil Eisen. Es wird auch oft über den Nitratgehalt bei Spinat tiefgefroren spekuliert, da die Blätter mehr speichern als anderes Gemüse. In Deutschland wird sehr viel Spinat angebaut, doch das meiste der Ernte wird tiefgefroren.

Tiefgefrorener Spinat

Durch die Schockfrostung sind im Spinat tiefgefroren noch fast alle Vitamine und Mineralstoffe enthalten. Spinat tiefgefroren ist cirka 24 Monate haltbar, verliert aber schon nach fünf Monaten an Farbe und Geschmack. Damit die Oxalsäure im Spinat tiefgefroren gehemmt wird ist es sehr empfehlenswert Spinat mit etwas Milch oder Sahne zu zubereiten. Man sollte den Spinat vor der Verwendung nicht auftauen, sondern den Spinat tiefgefroren in den Topf geben. Den Spinat auch nicht unbedingt lange warm halten, da dies die Verbreitung der Bakterien fördert. Deshalb sollten Kinder keinen nochmals aufgewärmten Spinat essen und Säuglinge unter sechs Monaten sollten gar keinen Spinat essen.

Vorteile tiefgefrorenen Spinates

Spinat tiefgefroren ist eine sehr gute Alternative zu frischem Spinat, da er auch wesentlich schneller zubereitet ist wie frischer. Wenn man ein Kilogramm frischen nimmt und ihn zubereitet, hat man am Ende nur noch sehr wenig übrig und bei Spinat tiefgefroren ist es zwar auch ein Kilogramm, dennoch ist es von der Menge her mehr. Der Vorteil von Spinat ist, dass man ihn zu fast allem als Beilage essen kann, ob zu Nudeln, Kartoffeln oder Teigwaren. Es gibt den Spinat tiefgefroren unter anderem als Rahmspinat mit Sahne verfeinert oder als Blattspinat. Ein sehr beliebtes Gericht in Deutschland mit Spinat ist zum Beispiel Kartoffeln, Spinat und Spiegelei oder Rührei und es schmeckt sehr gut.

Spinat schmeckt aber auch gut zu Nudeln, wie Nudeln mit Spinat und Käsesoße. Auch in anderen Ländern ist der Spinat eine beliebte Beilage. In der Türkei gibt es Spinat unter anderem in Börrek mit Schafskäse gemischt, was auch sehr gut schmeckt. Bei vielen Diäten tauchen immer wieder leckere Rezepte mit Spinat auf, da Spinat sehr kalorienarm ist. Allerdings wir bei einer Diät der Blattspinat empfohlen und nicht der Rahmspinat mit Sahne.

 

Weitere Bilder von Spinat tiefgefroren

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung