Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Kürbis
Kürbis

Kürbis

Ein in Deutschland immer beliebteres Gemüse ist die Panzerbeere, auch Kürbis genannt. Seine Popularität hat er nicht nur dem amerikanischen Fest "Halloween" zu verdanken. Seine Geschmacksvielfalt ist nicht minder an seiner Beliebtheit beteiligt. Als älteste Nutzpflanze der Welt, ist der Kürbis aus unseren Küchen kaum noch wegzudenken. Manche Sorten erreichen ein Gewicht von bis zu 450 Kilogramm. Beheimatet ist der Kürbis auf allen 5 Kontinenten unserer Erde.

Kürbis Arten und Sorten

Die botanische Einteilung der Kürbisse ist auf Grund der Artenvielfalt nicht ganz einfach.
Aus diesem Grund sind hier im folgenden die gängigsten Sorten aufgelistet:

  • Sommerkürbis (Cucurbita pepo), hierzu zählt auch der Öl- sowie der Zierkürbis.
  • Riesenkürbis (Cucurbita maxima), Speisekürbis
  • Luffakürbis auch Schwammkürbis genannt (Luffa cylindrica)
  • feigenblättrige Kürbis (Cucurbita ficifolia)
  • Lagenaria siceraria, er dient in den meisten Fällen als Dekorationskürbis

Kürbis Saatgut

Saatgut sollte in jedem guten Fachhandel käuflich zu erwerben sein. Oftmals wird aber auch privates Saatgut in entsprechenden Foren und Zeitschriften angeboten. Es sollte jedoch nur qualitativ, hochwertiges Saatgut erworben werden. So lässt sich Ärger bei der Anzucht vermeiden.

Anzucht und Kultur

Eine Kürbispflanze wächst nur einmal pro Jahr. Der Anbau von Kürbissen erfordert deshalb einen guten, tiefgründigen Boden und viel Sonne. Die Kürbispflanze ist sehr frostempfindlich. Deshalb sollte die Saat nach dem letzten Bodenfrost Anfang bis Mitte April in den Boden eingebracht werden. Kürbisse benötigen während der gesamten Wachstumszeit eine ausreichende Bewässerung. Um möglichst große Kürbisse zu züchten, sollten diese mit Kompost gedüngt werden. Dabei sollten nicht mehr als 2 Früchte an der Pflanze hängen, da sonst zuviel Nährstoff verloren geht.

Kürbis Ernte

Nach etwa 4 bis 8 Wochen können die ersten Kürbisse geerntet werden. Damit der Kürbis lagerfähig bleibt, muss der Stiel unbedingt an der Pflanze verbleiben. Winterkürbisse sollten vor dem ersten Frost im Herbst geerntet werden. Sie eignen sich hervoragend zum Einlagern.

Lagerung und Verwertung

Der Ort an dem Kürbisse gelagert werden sollte kühl und trocken sein. Bei richtiger Lagerung sind die meisten Kürbisse bis zu 3 Monate lagerfähig. Andere Kürbisse sind (je nach Sorte, günstig gelagert) bis zu zwei Jahre haltbar. Das Aufhängen der Kürbisse in entsprechenden Netzen hat sich hier bewährt. Ferner kann das Fruchtfleisch von Kürbissen hervoragend eingefroren werden. So bleiben die Vitamine und Nährstoffe konserviert.

Zubereitung von Kürbis

Der Kürbis sollte zuerst gewaschen werden. Danach empfiehlt sich den Kürbis in der Mitte zu teilen um die Kerne zu entfernen. Dann sollte der Kürbis in entsprechend große Stücke geteilt werden. Je nach Wunsch kann die Frucht dann püriert, gekocht, gebacken oder roh verzehrt werden. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Selbst zum Grillen eignen sich manche Kürbissorten. Die Kerne des Kürbis sind ebenfalls sehr lecker und dienen heute in vielen Bereichen als schmackhafte Zutat oder Snack.

Weitere Bilder von Kürbis

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung