Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Karotte
Karotte

Karotte

Dieses Gemüse wird auch Möhre oder Mohrrübe genannt. Sie liebt sandige Böden und viel Sonne. Obwohl traditionell nur der Wurzelteil zum Essen verwendet wird, können auch die zarten Blätter, das Möhrenkraut, mitgekocht werden. Wichtig ist die sachgemäße Säuberung, besonders der ganz frischen Karotte vom Markt, da oft sehr frisch geerntet werden und manchmal noch mit Erde behaftet sind. Im Supermarkt gekaufte Karotten sind meistens eingeschweißt und schon gründlich gereinigt.

Karotte - Deutschlands liebstes Wurzelgemüse

Sie können genauso frisch sein, da aber das Kraut schon weg ist, können Sie dies nicht wirklich sehen. Karotten mit einem knackigen Krautkopf sind recht lange haltbar, ist das Möhrenkraut hingegen schlaff und hellgrün, dann lieber die Finger davon lassen, diese Karotte ist nicht mehr frisch. Ungewaschene Karotten halten sich mit Sand bedeckt und an einem kühlen Ort aufbewahrt bis zu 6 Monaten. Allerdings sollten sie nicht in der Nähe von Obst oder anderem Gemüse gelagert werden, dann kann es passieren, dass die Karotte bitter und ungenießbar wird.

Verwendung von Karotten

Die Karotte können Sie vielfach verwenden. Sie kann roh verzehrt werden, als Suppenbeilagen oder als eigenes Gemüse. Es kann Saft daraus gepresst werden, Karottenextrakt wird zu Cremes oder Parfüm verarbeitet. Auch in diversen Kuchen und Konfitüren findet die Karotte ihre Verwendung. Karotten eignen sich hervorragend als Tiefkühlgemüse, sie müssen nur vorher blanchiert werden. Kompressen aus rohen, geriebenen Karotten helfen bei Verbrennungen. Kaum ein Gemüse ist so vielseitig und auch so widerstandsfähig. Die europäischen Züchtungen sind weitgehend von Krankheitsbefall verschont, was nicht zuletzt der Sorgfalt und dem Können der Gemüsebauern zu verdanken ist. Nach Tomaten sind die Karotten das Gemüse, das in Europa am meisten gegessen wird.

Verschiedene Karottenarten

Es gibt die Karotte in verschiedenen Farben, von Weiß über Rosa bis Dunkelviolett kann sie in allen Schattierungen auftreten. In unseren heimischen Gefilden ist die hellrote Sorte überwiegend, diese Farbe hat als karottenfarbig ihren Einzug in unseren Sprachgebrauch gefunden. Besonders in Frankreich gibt es auch noch andere Züchtungen, die, wie gesagt, vielfarbig ausfallen. Diese bunten Karotten haben auf unserem Markt keine Abnehmer gefunden und sind mit wenigen Ausnahmen nicht zu bekommen. Die Deutschen mögen die traditionelle Karotte am liebsten. Es gibt weltweit etwa 100 verschiedene Karottensorten, sie variieren nicht nur in der Farbe, sondern auch in Länge, Dicke, gerade wachsend, krumm oder verdreht wachsend, die Karotte hat viele Gesichter.

Wilde Karotten findet man kaum noch. Gerade weil sie so viele positive Eigenschaften hat und so überaus vielseitig ist, wurde sie früh kultiviert und verbessert. Früher überwog der holzige Kern, und die Karotte war roh nicht besonders schmackhaft. Deswegen war sie eher auf ärmeren Tischen zu finden. Die Zuchterfolge sind nun aber so weit fortgeschritten, dass der holzige Kern zurück gezüchtet wurde und nun mehr das wohlschmeckende Gemüsefleisch im Vordergrund steht. Die größten Karottenhersteller sind China und die USA, in Europa ist Polen mit großen Karottenplantagen gesegnet.

Weitere Bilder von Karotte

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung