Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Erbsen
Erbsen

Erbsen

Wer liebt sich nicht, Erbsen grün, zart und klein. Bereits tausende von Jahren vor Christus, bauten die Menschen, die zu der Gattung der Hülsenfrüchte gehörenden Erbsen an. Diese Vorform der heutigen Erbse, bedeutete für die damalige Bevölkerung ein wichtiges Grundnahrungsmittel für sich und ihre Tiere.

Erbsen als Grundnahrungsmittel unserer Vorfahren

Erst Jahrhunderte später baute man die uns bekannte Erbsenform, die Gartenerbse an, um die so erhaltenen Erbsen grün, also noch im unreifen Stadium verspeisen zu können. Etwas, dass man mit den vorangegangenen Erbsenarten nicht manchen konnte, da die Erbsen grün wie man sie haben wollte, gesundheitliche Schäden nach sich zogen.

Unsere moderne Gartenerbse

Die moderne Gartenerbse ist eine bis zu zwei Meter hoch wachsende, krautähnliche Staude mit großflächigen Blättern und mehren Zentimeter langen Hülsenfrüchten, in denen sich die Erbsen befinden. Zudem gibt es mittlerweile auch noch eine ganze Reihe von ebenfalls schmackhaften Erbsenunterarten, die sich aus der Gartenerbse entwickelt haben. Diese sind zum Teil an ihrer veränderten Farbe zu erkennen, manche jedoch auch nur am Geschmack, da ihre Erbsen grün wie die der Muttergattung sind.

Alle, die ihre eigenen Erbsen grün und zart anbauen möchten, sollten auf einen geeigneten Boden achten. Am besten entwickeln sich die Pflanzen auf aus Lehm bestehenden Böden, die sehr kalkreich sind, da sie so genug Wasser bekommen können. Um eine Überempfindlichkeit der Erbsen und damit ihren Tod zu verhindern, sollte man im Anschluss an die Ernte, keine neue Pflanze an die selbe Stelle setzen, da sie auf die vorherige negativ reagieren kann.

Das Gemüse erster Wahl - Erbsen grün und fein

Während unsere Vorfahren noch Erbsen als Hauptspeise benötigten, benutzen wir die kleinen runden Gemüsesamen heute vorwiegend als Beilage zu Gerichten oder im Salat. Beliebt ist aber auch die Erbsensuppe, zu dessen Zubereitung man vorwiegend Erbsen grün, wegen ihrer Farbe, verwendet.

Auf jeden Fall sollte man beim Kauf immer darauf achten, dass die dargebotenen Erbsen grün und knackig aussehen, da die kleinen Samen schnell an Geschmack und Konsistenz verlieren. Es empfiehlt sich daher, die frisch gekauften oder auch selbst geernteten Erbsen schnell zu verzehren oder sie gegebenenfalls einzufrieren, um trotz ihrer kurzen Haltbarkeit viel Freude an diesem allseits beliebten Gemüse zu haben.

 

Weitere Bilder von Erbsen

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung