Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Chicoree
Chicoree

Chicoree

Chicoree zählt zu den Blattgemüsen und wird im weitläufigen Sinne auch zu der botanischen Familie der Korbblüter hinzugezählt. Chicoree wird unter Berücksichtigung von speziellen Verfahren hergestellt. Besonders wichtig ist bei er Züchtung von Chicoree, dass die Wurzel unter Lichtausschuss getrieben wird. Nur durch diese Vorgehensweise kann der Chicoree wachsen und sein typisches Aroma entfalten.

Besonderheiten des Chicoree

Der Chicoree wird aufgrund seiner Züchtungsmethode auch als Bleichzichorie oder auch als Treibzichorie bezeichnet. Besonders hervorhebenswert ist bei der Züchtung des Chicorees, dass durch die Vermeidung von Lichteinfluss kein Chlorophyll gebildet wird. Dadurch bedingt kann der Chicoree im Laufe des Wachstums keine Farbe annehmen und bleibt daher blassgelb.

Chicoree ist nicht aus optischen Gründen blassgelb, sondern vor allem deshalb, weil sich mit dem Chlorophyll auch der Bitterstoff Intybin bildet. Aus diesem Grund wird der Chicoree im Dunklen gezüchtet. Ein gewisser Einfluss des Intybin beim Chicoree ist jedoch auch bei einer verdunkelten Haltung nicht zu vermeiden. Das Intybin ist im Chicoree von Anfang an enthalten und sorgt für den typischen, etwas bitteren Geschmack. Viele Leute sind aus diesem Grund kein wirklicher Fan von Chicoree und bevorzugen andere Salatsorten.

Chicoree für die Gesundheit

Jedoch sorgt der im Chicoree enthaltene Bitterstoff nicht nur für ein spezielles Geschmackserlebnis. Vor allem werden durch die Bitterstoffe im Chicoree auch die Blutgefäße ausgeweitet und der Blutkreislauf kann besser stattfinden. Des Weiteren wirkt sich der Chicoree auch in einer positiven Weise auf die Verdauung aus. Der Chicoree ist vorallem mit dem Radicchio verwandt.

Der rotblättrige Chicoree

Kreuzt man diese beiden Sorten, so entsteht typischerweise ein rotblättriger Chicoree, welcher vorwiegend in den Monaten Februar und März angeboten wird. In den anderen Monaten des Jahres wird dieser Typ von Chicoree aus wachstumsbedingten Gründen nicht angeboten. Auch geschmackliche Aspekte sind hierbei ausschlaggebend.

Chicoree in der Küche

Chicoree eignet sich aufgrund seines hohen Wasseranteils besonders gut für frische Salate. Mit Chicoree kann man herrliche bunte Salate herstellen. Besonders in Verbindung mit Früchten ist Chicoree sehr interessant. Besonders in Kombination mit Orangen schmeckt Chicoree besonders lecker. Jedoch kann man Chicoree nicht nur als Salatbeilage nutzen, sondern auch in der Pfanne zubereiten. Chicoree kann in der Pfanne mit z.B. Öl gebraten werden. Jedoch sollte man Chicoree nicht zu lange braten, da er ansonsten sehr schnell matschig wird und sich sein bitteres Aroma durch ein starkes Anbraten enorm verstärken kann.

Weitere Bilder von Chicoree

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung