Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Broccoli
Broccoli

Broccoli

Die Gemüsesorte Broccoli stammt aus Kleinasien. Sie wurde von den Griechen entdeckt und galt bei den Römern als Geheimtipp gegen den Kater nach übertriebenen Trinkgelagen. In Deutschland wurde es im Mittelalter in Rezepten erwähnt, geriet jedoch nach dem 1. Weltkrieg in Vergessenheit. Erst durch Gastarbeiter und Touristen wurde im deutschsprachigem Raum wieder für die Verbreitung gesorgt.

Beschreibung von Broccoli

Die Gemüsepflanze Broccoli oder Brokkoli entstammt aus der Familie der Kreuzblütengewächse. Derzeit sind 12 Arten der Pflanze bekannt. Das Gemüse ist eng verwandt mit dem weißköpfigen Blumenkohl und wird auch Spargel- oder Sprossenkohl genannt. Die auffälligen "Rösschen" des Kopfes bestehen aus unvollständig entwickelten Blütenständen. Die aus den befruchteten Blüten entstehenden Früchte werden als Schoten bezeichnet. Die Vermehrung des Broccolis kommt durch Fremdbestäubung zustande.

Wertvolle Inhaltsstoffe des Broccoli

Broccoli gilt als besonders gesund und leicht verdaulich. Neben reichlich Vitamin A, C und E enthält er auch viele weitere Mineralstoffe. Dem Broccoli wird nachgesagt, dass er krebshemmend und immunstärkend sei. Der Genuss von Broccoli ist gar, jedoch auch roh möglich. Durch kurzes dämpfen bzw. anbraten bleiben die gespeicherten Vitamine und Mineralstoffe besser erhalten. Da Broccoli ein hervorragender Calciumlieferant ist, eignet er sich besonders zum Verzehr für Menschen, die keine Milchprodukte vertragen. Zudem ist Broccoli für Diabetiker gut bekömmlich, da die enthaltenen Balaststoffe für einen konstanteren Blutzuckerspiegel sorgen.

Verwendung und Lagerung von Broccoli

Die Gemüsepflanze wird meist als leichte Beilage dargereicht oder als Grundstock für Suppen verwendet. Nicht nur die "Rösschen" sondern auch die Stängel und Blätter sind zum Verzehr geeignet.
Beim Kauf sollte darauf geachtet werden, dass die Knospen noch ungeöffnet bzw. dass keine gelben Verfärbungen vorhanden sind. Nach dem Einkauf sollte der Broccoli maximal 2 Tage gelagert werden. Ansonsten gehen die enthaltenen Vitamine verloren. In der Gefriertruhe hält sich Broccoli bis zu zehn Monate. Vorab sollte er jedoch gewaschen und 3 Minuten in kochendem Wasser erhitzt werden. So werden evtl. Keime und Ungeziefer abgetötet.

Anbau von Broccoli

Im Gegensatz zu Blumenkohl, gedeiht Broccoli auch auf kargem Boden und bei kühlem Klima. Allerdings bevorzugt er einen sonnigen Standort und fruchtbaren lehmigen Boden. Durch den Anbau in Italien, Spanien, Frankreich, Holland, England und Deutschland, ist ein ganzjähriges Angebot möglich. Deutscher Broccoli ist von Juni bis November erhältlich.

 

Weitere Bilder von Broccoli

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung