Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Blumenkohl gekocht
Blumenkohl gekocht

Blumenkohl gekocht

Blumenkohl ist eine sehr bekannte und beliebte Kohlsorte, für die es unzählige schmackhafte Rezepte gibt. Er ist besonders beliebt als Gemüsebeilage zu Fleischgerichten oder einfach in Salzwasser gekocht, mit brauner Butter und gerösteten Semmelbröseln. Dazu reicht man neue Salzkartoffel, übrigens ein sehr leckeres Gericht.

Welche Rezepte für Blumenkohl gibt es

Man kann gekochten Blumenkohl auch mit Hackfleisch füllen, überbacken oder als Blumenkohlcreme-Suppe mit Einlage zubereiten. Natürlich gibt es auch die Möglichkeit, neben den zahlreichen Rezepten für gekochten Blumenkohl, diesen blanchiert, fast roh, zum Beispiel frischen Salaten beifügen und mit Salatsaucen oder Dressingvarianten verfeinern.

Gesunder Blumenkohl

Blumenkohl ist nicht nur eine leckere Gemüsebeilage, sondern unterstützt in gewisser Weise auch unsere Gesundheit. Ähnlich wie bei einer Zitrone bietet Blumenkohl einen hohen Vitamin C Gehalt, stärkt damit unser Immunsystem und schützt vor Erkältungskrankheiten. Des Weiteren enthält Blumenkohl das gesundheitsfördernde Kalium und Folsäure, die ein wichtiges Element zur Zellerneuerung darstellt.

Kauf von Blumenkohl

Wenn man in einem Supermarkt, einem Gemüsehandel oder ganz frisch auf dem Wochenmarkt Blumenkohl einkaufen möchte, so muss man zunächst unbedingt darauf achten, dass der Blumenkohlkopf sehr fest, weiß und nicht welk aussieht. Darüber hinaus sollte man auf den Farbton der Blätter achten, die in einem kräftigen Grünton und frisch aussehen sollten. Hat ein Blumenkohl bereits braune Flecke und er selbst sowie die Blätter wirken welk, so sollte man von einem Kauf absehen. Ungewaschen, in einem Plastebeutel, kann er noch einige Tage im Kühlschrank im Gemüsefach frisch gehalten werden.

Vor- und Zubereitung von Blumenkohl

Vor der Zubereitung eines Blumenkohls sollte man zunächst sorgfältig alle Blätter entfernen, den Kohlkopf gründlich waschen und in kleine Röschen zerteilen. Dabei werden alle möglichen Rückstände, wie Ungeziefer entfernt. Anschließend kann er entsprechend der Rezeptvorgaben weiter verarbeitet werden. Bei manchen Gerichten, beispielsweise als Gemüsebeilage zu Fleisch für mehrere Personen, kann man ihn auch im Ganzen auf einer Platte anrichten. Mit Petersilie bestreut sieht er sehr appetitlich aus. In der Regel wird er gekocht, doch der Geruch, der sich beim Kochen bildet, ist meistens sehr unangenehm. In Ratgebern wird empfohlen, Blumenkohl in Milch zu kochen, das soll die Geruchsbelästigung mindern. Nachteilig, der Blumenkohl wird dadurch ein wenig Grau im Farbton und sieht nicht ganz so lecker aus. Empfohlen wird auch, dem Kochwasser etwas Zucker beizufügen, was ebenfalls den starken Geruch verhindern soll. Gekochten Blumenkohl kann man auch blanchieren. Auf diese Weise gegart, wird Blumenkohl oftmals für Salate oder zum Belegen einer Pizza verwendet.

 

Weitere Bilder von Blumenkohl gekocht

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung