Anzeige

Lachs in Dosen

Der Lachs gehört zu den größten Fischarten. Das Fleisch ist fettig, rosafarbig, aber sehr zart. Zu den Lachsarten werden beispielsweise Seelachs und Wildlachs unterschieden. Lachs kann der Verbraucher in unterschiedlicher Art und Weise käuflich erwerben. Entweder wird ein ganzer Lachs, ein Stück oder als Lachsfilet benötigt und die andere Möglichkeit frisch an einer Fischtheke oder den Lachs in Dosen.

Da das Fleisch rosafarben ist, ist das Geschmackaroma sehr wohlschmeckend und deshalb sehr gefragt. Ein Lachs kann entweder unter anderem geröstet, gebraten oder pochiert werden. Für die Liebhaber unter den Menschen kann das Lachsfleisch auch eingesalzt oder angeräuchert werden.

Klassische Lachsgerichte

Mit Lachs kann sehr viele verschiedene klassische Gerichte gezaubert werden. Das bekannteste und leckerste Essen ist beispielsweise Graved Lax. Der Lachs wird dabei kalt in fadenartigen Schnittchen mit einer Zitrusfrucht und Kapern somit mit Sahne oder Frischkäse serviert. Dazu gibt es noch weitere Brotsorten mit Butter.
Da jemand auf einen Lachs eine sehr gut eine Marinade auftragen lässt, kann es roh serviert werden. Sowie die Lachspasteten sind für den Gaumen nicht nur köstlich. Nein. Sie sind sogar ein Hingucker wegen der rosafarbenen Fleischfarbe.
Für Menschen, die in Eile sind und eine schnelle Küche vorziehen, ist Lachs in Dosen als Belag für verschiedene Brotsorten sehr beliebt und angesagt.

"Frisches Futter" oder "Dosenfutter"

Ob sich jemand für den frischen Lachs oder den Lachs in Dosen (oder andere Fischsorten) entscheidet, ist jedem selbst überlassen. Die ganzen Vorurteile mit Fischkonserven muss nicht wahrgenommen werden. Mit Lachs in Dosen kann ein super gutes Essen gezaubert werden. Es ist sogar noch bequemer, nahrhafter und billiger im Geldbeutel anzusehen. Schnelle Mahlzeiten können jederzeit, wie zum Beispiel: leckere Suppen, knackige Salate, genussvolle Aufläufe und vieles mehr mit Fischkonserven hergestellt werden.

An den Suppengerichten ist das Beste daran, dass für jeden Geschmacksgaumen der Menschen das Aroma angepasst werden kann. Beispielshafte Ideen zu knackige Sommergerichte können ganz einfach mit Lachs in Dosen unter anderen mit rohen Spinatblättern oder anderes frisches Gemüse sein. Wer der größte Liebhaber von Salaten, beispielsweise Nudelsalaten ist, kann durch Lachs in Dosen ein erfolgreiches Interesse geweckt werden.
Auch Fischsuppen können eine perfekte Mahlzeit mit Fischkonserven werden.

Unendlose Ideen von Fischmahlzeiten

Da es sehr viele schmackhafte Mahlzeitenideen mit Fischkonserven gibt, ist es fast unmöglich, alle Rezepte auszuprobieren. Da es eine Vielfalt von Suppen-, Aufläufen-, Salaten- und sogar Kuchenrezepte gibt, kann alles nach dem eigenen Gaumengeschmack, entweder frischer Lachsfisch oder Lachs in Dosen gekocht werden.

Ein Kuchengericht mit Fischarten kann auf den ersten Moment sehr ungewöhnlich klingen und erscheinen. Der Kuchen kann mit Zitrone, unterschiedlichen Soßen oder andere gewählten Beilagen serviert werden. Trotz aufregender und ungewöhnlicher Rezeptideen von Lachs in Dosen können beispielsweise Tacos mit Fischkonserven mit Salsa und Gewürze gemischt. Wer kennt das schon? Sind sie nicht sonst mit Hackfleisch gefüllt? Ein Geschmacktest ist auf jeden Fall wert, wer sich etwas traut...

 

Aal geräuchert

Aal geräuchert

Der Aal ist ein Raubfisch, der sich von Kleintieren wie etwa Flusskrebsen, Krabben, Fröschen und kleinen Fischen ernährt. Da der Aaal ungefähr 25 Prozent Fettgehalt hat, eignet er sich sehr gut zum Räuchern. Sein Fleisch ist weiß mit wenigen Gräten, der Aal besitzt nur eine große Mittelgräte.

Fischdauerwaren

Fischdauerwaren

Seiner ernährungsphysiologischen und kulinarischen Vorzüge wegen ist der Pro-Kopf-Verbrauch von Fisch und Meeresfrüchten in Deutschland in den letzten Jahren signifikant angestiegen. Sind es heute 15,7 kg Fisch und Meeresfrüchte, so wird von der deutschen Fischwirtschaft für das Jahr 2014 ein Verbrauch von 17,5 kg erwartet.

Brathering

Brathering

Brathering ist ein einfaches, aber geschmackvolles und vor allem gesundes Gericht der deutschen Küche. Dazu werden frische, grüne Heringe in der maximalen Länge von 30 cm (sie kommen aus der Ost- und Nordsee und dem Nordost Atlantik) geschuppt, ausgenommen, gewaschen und mit Küchenkrepp sehr gut getrocknet und von Kopf und Flossen befreit. Man erhält sie von Juli bis Dezember im Handel.

Bückling

Bückling

Ausgangspunkt, um einen Bückling herzustellen, ist der Hering. Er gehört auch deswegen in Deutschland zu den beliebtesten Fischen, weil er häufig vorkommt und sich zur Herstellung zahlreicher schmackhafter Produkte eignet. Fischliebhaber legen Wert darauf, dass der Bückling mitsamt der Milch bzw. dem Rogen geräuchert wird.

Flunder geräuchert

Flunder geräuchert

Alles, was man sprichwörtlich oder redensartlich mit einer Flunder verbindet hat seinen Ursprung im Aussehen des Fisches. Er gehört zu den Plattfischen (Platichtys flesus) und hat ein eigenartig schiefes Maul. Die Bezeichnung Flunder ist außerdem eine von Binnenländern, während er an den Küsten eher als Butt bezeichnet wird.

Hering

Hering

Der Hering ist ein etwa 30 bis 40 cm großer Salzwasserfisch und gehört zu den wichtigsten Speisefischen auf der Welt. Dieser Meeresfisch kommt in der Nordsee, Ostsee oder im Atlantik vor. Mit 15 bis 17,8 Prozent Fett gehört er zu den Fettfischen und wird schnell ranzig. Deshalb muss er früh konserviert oder frisch verzehrt werden. Der Großteil der Heringe wird zu Fischkonserven verarbeitet und kommt gesalzen, geräuchert oder frisch auf dem Markt.

Kaviar

Kaviar

Neben Wodka stellt der so genannte Störrogen die wohl bekannte russische Delikatesse dar und ist ein Exportschlager auf der ganzen Welt. Hinter der Bezeichnung Kaviar stehen die gesäuberten und gesalzenen Fischeier des Störs, die auch unter der Bezeichnung Rogen bekannt ist. Aber auch Eier von anderen Fischarten werden als Kaviar bezeichnet.

Geräucherter Lachs

Geräucherter Lachs

Wissenswertes über geräucherten Lachs. Als geräucherten Lachs werden geräucherte Stücke oder Seiten von gesalzenem oder vorgesalzenem Lachs bezeichnet. Er wird im Unterschied zum Stremellachs kalt und nicht heiß geräuchert.

Ölsardinen in Dosen

Ölsardinen in Dosen

Ölsardinen in Dosen - Fisch mit Tradition: Sie sind wirklich niemandem unbekannt, die Ölsardinen in Dosen. Ob auf dem Brot, in einer würzigen Tunke zu den Spaghetti oder mit einer Rohkostgarnitur, die Ölsardinen in Dosen sind beliebt, schmecken und sind viel verwendbar. Hier soll ein wenig tiefer in die Dose mit den kleinen Fischen gesehen werden.

Geräucherter Seelachs

Geräucherter Seelachs

Als Geräucherter Seelachs bezeichnet man Stücke oder Seiten von gesalzenem oder vorgesalzenem Seelachs. Geräucherter Seelachs wird immer kalt geräuchert.

Thunfisch in Öl

Thunfisch in Öl

Den Thunfisch genießen die Leute seit alten Zeiten. Heutzutage wird der Thunfisch öfter in Dosen verwendet. Thunfisch in Dose oder frisch kann man ganzjährig in den Geschäften kaufen. Vom Thunfisch in Dose kann man Salate, Beilagen und aller Art Speisen vorbereiten. Der Thunfisch ist besonders gesund und beugt Herzkrankheiten dank der 3-Omega-Fetten und Vitamine B vor.