Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Salzhering
Salzhering

Salzhering

Der Hering ist ein kleiner Salzwasserfisch, dessen Lebensraum sich hauptsächlich im Nordatlantik und in der Nordsee befindet. Es gibt verschiedene Hering-Arten. Eine Unterart des herkömmlichen Herings ist der baltische Hering, der vor allem in der Baltischen See lebt und hauptsächlich in Finnland konsumiert wird. Vor allem in Nordeuropa und Rußland, gilt der Hering bereits seit dem Mittelalter als Hauptnahrungsmittel. Während der letzten Jahrzehnte wurde der Heringbestand durch übermäßige Fischerei und Umweltverschmutzung dramatisch reduziert.

Zubereitung des Salzherings

Salzhering wird auf verschiedene Arten zubereitet. Eine traditionelle Weise, den frisch gefangenen Hering zu konservieren, besteht darin, einen Enzym-Reifungsprozess zu verwenden. Diese Methode wurde im 14.Jahrhundert in den Niederlanden entwickelt.
Der frisch gefangene Hering wird ausgenommen und für mehrere Monate in eine Salzlake eingelegt. Dafür verwendet man spezielle Fässer. Während dieses Prozesses, erhält der Salzhering einen angenehmen Geschmack. Heutzutage wird der Hering zuerst eingefroren, um mögliche Parasiten, die für Menschen schädlich sein könnten, zu entfernen.
Salzhering enthält 12 -14 Prozent Salz. Vor dem Verzehr sollte man den Salzhering nochmals einlegen, um das übermäßige Salz zu entfernen. Nachher ist der Salzhering zum Verzehr bereit. Es gibt auch die Salzhering-Variante, die 6-7 Prozent Salz beinhaltet. Entscheidet man sich für diese Sorte, kann man auf das zusätzliche Einlegen verzichten und die wertvollen Nährstoffe des Herings bleiben vollkommen erhalten.

Salzhering-Sorten - Matjes Hering und Matjes

Salzhering mit Gewürzen stellt auch eine bekannte Delikatesse in Nordeuropa dar. Neben Salz, wird für diese Hering-Zubereitung auch Zucker und verschiedene Gewürze verwendet. In Finnland wird diese Salzhering-Sorte auch Matjes Hering genannt. In Finnland und Schweden verwendet man für diesen Salzhering bevorzugt eine Dill-Lake, die diesem Salzhering einen unvergleichlichen Geschmack verleiht. Man sollte ihn aber nicht mit dem holländischen maatjesharing verwechseln, eine Spezialität in Zentraleuropa. Für diese Salzhering-Sorte verwendet man frisch gefangene, junge Fische und sie zeichnet sich durch einen besonders geringen Salzgehalt aus. In Deutschland und Schweden ist dieser Salzhering unter der Bezeichnung Matjes bekannt. Für die Zubereitung wird neben Salz auch eine spezielle Marinade verwendet, die unter anderem Essig, Apfelessig, Wein, Tee, Zucker, Kräuter und Zwiebel enthalten kann.

Einige Salzhering-Gerichte

Besonders in Nordeuropa gibt es unzählige Salzhering-Rezepte. Salzhering ist ein unverzichtbarer Bestandteil der schwedischen, norwegischen und finnländischen Küche. Auch in Norddeutschland findet man einige Salzhering-Rezepte. Salzhering-Gerichte werden im Norden Deutschlands traditionell mit Kartoffeln, Bohnen, Schinken und Zwiebeln serviert. Eine weitere beliebte Spezialität sind Matjesbrötchen. Der Salzhering und rohe Zwiebelscheiben werden in ein Brötchen gelegt und auf diese Weise verzehrt. In einigen Regionen wie zum Beispiel Schleswig-Holstein genießt man Salzhering mit Schwarzbrot und einer Creme-Sauce. Beliebt sind außerdem Salatgerichte mit Hering, die mit einer Yoghurtsauce verfeinert werden.

In Schweden kombiniert man Matjeshering mit gekochten Kartoffeln, Sauerrahm, gehacktem Schnittlauch, dunklem Brot und gelegentlich gekochten Eiern. Es gilt als Tradition, diese Speise zum Mittsommernacht-Fest zu servieren.

Weitere Bilder von Salzhering

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung