Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Leipziger Allerlei mit Butter
Leipziger Allerlei mit Butter

Leipziger Allerlei mit Butter

Der Überlieferung nach stammt das Leipziger Allerlei aus Sachsens Volksküchen des 19. Jahrhunderts, allerdings wurde das Gericht schon in Kochbuch einer Susanna Egers aus dem Leipzig von 1745 erstmals erwähnt. Dieser bunte Gemüsetopf sollte fleischgierige Bettler abschrecken und zum Weiterziehen in andere benachbarte Gegenden animieren.

Hochwertige Gemüsemischung

Eine andere Variante der Entstehungsgeschichte ist die Kreation des Gemüsegerichts durch die Bürger von Leipzig zur Abschreckung von napoleonischen Steuereintreibern nach den 1813er Kriegen. Derart sollte die Armut der Stadt belegt werden. Aufgetischt wurde es dann traditionell zu Beginn der Spargelzeit im Juni. Zu diesem Zeitpunkt kam auch die Schonzeit der Flusskrebse zum Ende und das fruchtbare mitteldeutsche Ackerland lieferte die anderen Gemüsebestandteile des Leipziger Allerlei mit Butter.

Delikates Leipziger Allerlei mit Butter ist heute eine gesunde, hochwertige Gemüsemischung aus Erbsen, Spargel, Karotten, Pilzen, Kohlrabi und Blumenkohl. Dazu gehören im Original Krebsschwänze, Semmelklößchen und die geschmolzene Butter. Die Original-Zubereitung ist relativ aufwändig, als Ergebnis kann ein wahres Festessen aufgetischt werden, dass mit den zerkochten Dosengemüse gleichen Namens so gar nichts gemein hat. Leipziger Allerlei mit Butter wird als hochwertiges Convenience-Produkt hergestellt.

Leipziger Allerlei mit Butter als hochwertiges Convenience-Produkt

Gemüse zur lebensmittelindustriellen Tiefkühlung wird absolut erntefrisch verarbeitet. Die Bestandteile des Leipziger Allerlei werden einzeln kurz blanchiert und dann bei Temperaturen zwischen -30°C und -60°C schockgefrostet. Zusatzstoffe sind bei Tiefkühlkost selten notwendig. Sollten diese zugesetzt werden, müssen sie im Zutatenverzeichnis auf der Verkaufsverpackung aufgelistet sein. Geschmack und Konsistenz des Gemüses bleiben bei Tiefkühlgemüse ideal, die Zellstrukturen bleiben konstant. Durch Tiefkühlung werden Alterungsprozesse durch Mikroorganismen gestoppt, alle Vitamine und Mineralstoffe bleiben erhalten, das Gemüse behält seine natürliche Farbe.

Grundvoraussetzung ist die Beibehaltung der Kühlkette bei -18°C vom Erzeuger über Groß- und Einzelhandel bis hin zum Verbraucher. In der Logistikverlauf der Tiefkühlware sind lediglich Temperaturabweichungen von +/- 3°C erlaubt. So wird die hohe Qualität des Leipziger Allerlei mit Butter erhalten. Weiterhin bietet tiefgekühltes Leipziger Allerlei mit Butter neben den genannten Vorteilen eine immense Zeitersparnis in Haushalt, Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung. Das tiefgekühlteLeipziger Allerlei mit Butter wird nach dem Öffnen mit wenig Fett und Flüssigkeit bissfest gedünstet. Leipziger Allerlei mit Butter ist ein ansprechendes Sologericht, kann aber auch als delikate Beilage gereicht werden.

 

Weitere Bilder von Leipziger Allerlei mit Butter

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung