Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü
Apfel-Rotkohl
Apfel-Rotkohl

Apfel-Rotkohl

Rotkohl auch Blaukraut genannt, hat die Farbe von einem dunklen Lila, ist rund und fest. Die Farbänderungen beim Rotkohl variieren je nachdem der pH-Wert des Bodens, in dem er wächst, oder wie hoch die Zugabe von Essig beim Kochen ­des Apfel-Rotkohl ist. Als typisches Wintergemüse liefert es in der kalten Jahreszeit viele Vitamine und Mineralstoffe.

Kurzinfo zu Apfel-Rotkohl

Aber auch hier gilt, wie bei allen Gemüsesorten, nicht zu ­lange Kochen, da diese Vitamine dadurch teilweise zerstört werden. Nicht nur gekocht, auch roh ist der Apfel-Rotkohl eine Delikatesse. Die Frische am Rotkohl erkennt man an den festen glänzenden Blättern. Im Kühlschrank gelagert hält er sich bis zu 14 Tagen, trocken und dunkel im Keller gelagert, mehrere Wochen. Denkt man an die Vorratshalter in früheren Jahren, da, gab es keinen Kühlschrank und keinen Gefrierschrank, alles wurde im kalten Keller aufbewahrt vom Gemüse über Obst bis zu Kartoffeln. Auch eingeweckt wurden viele Gemüse-und Obstsorten, um so im Winter den Vitaminbedarf abzudecken

Tiefkühlprodukte eine hervorragende Alternative zum frischen Gemüse

Heute gilt die Devise: Essen Sie frisches Obst und Gemüse, täglich bis zu fünfmal. Viele dieser Vitamine sind aber saisonbedingt, d.h. zum Beispiel im Winter stehen sie frisch nicht zur Verfügung. Da bieten sich hervorragend Tiefkohlprodukte an. Tiefkühlgemüse eine frische und gesunde Kost, ganz besonderes hier der Apfel-Rotkohl, erntefrisch verarbeitet und eingefroren, so bleiben die Vitamine im Apfel-Rotkohl erhalten. Alle Gemüsesorten verlieren einen großen Teil ihrer Vitamine, durch die langen Transportwege, vom Feld bis in den Supermarkt und verbringen dort noch eine lange Liegezeit in der Gemüsetheke, bis sie gekauft werden.

Mit der Tiefkühlkost und damit dem ­Apfel-Rotkohl, bietet sich eine Alternative an, die sich längst in den Haushalten etabliert hat. Nach der Ernte wird das Gemüse sofort verarbeitet und erfährt so eine schonende Vitaminerhaltung. Durch vorheriges Blanchieren und dann sofortiges Eingefrieren ist so gewährleistet, dass die Frische und die Vitamine fast 100 %ig erhalten bleiben, der Apfel-Rotkohl hat seine leuchtend rote Farbe erhalten und schmeckt wie frisch vom Feld.

Das sollte bei Apfel-Rotkohl beachtet werden

Trotz allem sollten beim Einkauf ­des Apfel-Rotkohl beachtet werden: Ist die Waren richtig gelagert, haben sich keine Eiskristalle auf den Packungen gebildet, ist die Packung unbeschädigt, stimmt die Temperatur in den Gefriertruhen, sind sie sauber. Ist das alles in Ordnung, kann getrost zugegriffen werden beim Apfel-Rotkohl, allerdings noch ein Hinweis, die Kühlkette sollte nicht unterbrochen werden, d.h. sie sollten in einem eigens dafür hergestellten Beutel transportiert werden. Für den kleinen Haushalt ebenfalls von Vorteil, viele dieser Gemüsesorten können portionsweise entnommen werden. Man muss nicht z.B. den ganzen Kopf Apfel-Rotkohl verarbeitet werden. Für die Hausfrau ist der Apfel-Rotkohl aus dem Gefrierschrank eine enorme Erleichterung, viele Produkte sind schon vorgekocht, gewürzt und wie der Name schon sagt Apfel-Rotkohl, mit Äpfeln verfeinert.

Weitere Bilder von Apfel-Rotkohl

Weitere Produkte

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung