Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Vitamin B12

Vitamin B12 ist eine Cobalamin-Verbindung. Den Namen haben Cobalamine aufgrund der Beteiligung des Spurenelements Cobalt an ihrem Aufbau. Vitamin B12 gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen und muss mit der Nahrung aufgenommen werden. Vitamin B12 ist in ausreichender Menge nur in tierischen Nahrungsmitteln vorhanden, daher sind Veganer oft von einem Vitamin B12 Mangel betroffen.

Bedarf an Vitamin B12

Der menschliche Organismus benötigt 3 Mikrogramm an täglicher Zufuhr des Vitamins B12 um ausreichend versorgt zu sein. Das Vitamin B12 ist für die Blutbildung, das Nervensystem und die Zellteilung unerlässlich. Sogenannte Risikogruppen wie Schwangere, Raucher oder Alkoholiker sollten täglich bis zu 4 Mikrogramm zu sich nehmen, um ausreichend versorgt zu sein. Strikte Veganer sollten unbedingt auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen, um ihre Vitamin B12 Versorgung gewährleisten.

Mangelerscheinungen

Bei einer ausgewogenen Ernährung, welche auch tierische Nahrungsmittel beinhaltet, sind Mangelerscheinungen kaum möglich. Besonders viel Vitamin B12 ist z.B. in der Leber und Niere enthalten. Vitamin B12 gehört zu den Vitaminen, bei denen Mangelerscheinungen erst nach ein paar Jahren in Erscheinung treten, da Vitamin B12 lange in der Leber gespeichert wird, dann können Anämie, Konzentrationsschwäche und Depressionen die Folge sein. Eine Überdosierung hingegen ist kaum möglich, da Zuviel an Vitamin B12 vom Körper wieder ausgeschieden wird.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung