Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Folsäure

Die Folsäure ist ein Vitamin des Vitamin B Komplexes und wird auch Vitamin B9 genannt. Beide Namen sind gebräuchlich, wobei Folsäure die chemische Bezeichnung ist und Vitamin B9 der Trivialname ist. Die Folsäure ist ein sogenanntes essentielles Vitamin, d.h. es muss mit der Nahrung aufgenommen werden, da es der Körper nicht selbst herstellen kann.

Bedarf an Folsäure

Der tägliche Bedarf an an dem Vitamin Folsäure liegt zwischen 200 - 400 Mikrogramm. Die Angaben zur empfohlenen Tagesmenge variieren. Die Folsäure hat eine entscheidende Funktion im menschlichen Stoffwechsel. Folsäure ist u.a. am Aufbau des Coenzyms THF beteiligt, welches eine wichtige Rolle bei der Synthese der Nucleinsäure spielt. Die Nucleinsäuren sind die Bausteine der DNA, daher ist eine ausreichende Vitamin B9 Versorgung besonders während der Schwangerschaft wichtig. Eine Schädigung durch Überversorgung mit Folsäure ist nicht zu befürchten, da es ein wasserlösliches Vitamin wird und der Körper das, was er nicht verarbeiten kann, wieder ausscheidet.

Mangelerscheinungen

Ein Folsäuremangel kann bei Erwachsenen zu Anämie führen und sich auf eine vorhandene Arteriosklerose negativ auswirken. Ein Folsäuremangel ist aber vor allem für die Embryonalentwicklung während einer Schwangerschaft mit besonders negativen Konsequenzen verbunden, denn häufig führt das u.a. zur Entwicklung des Neuralohrdefektes. Daher ist in einigen Ländern wie USA oder Kanada die Anreicherung von Mehl mit Folsäure vorgeschrieben.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung