Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Anthocyane

Anthocyane sind sekundäre Pflanzenstoffe und gehören zu der Gruppe der Polyphenole. Anthocyane sind Farbstoffe und geben Obst und Gemüse eine dunkelblaue bis violette und zum Teil auch rote Färbung. Die Gruppe der Anthocyane ist sehr groß. Es sind bisher 250 unterschiedliche Anthocyane nachgewiesen worden.

Welche Nahrungsmittel enthalten Anthocyane

Die sekundären Pflanzenstoffe Anthocyane kommen in vielen Früchten und Gemüsesorten in teilweise sehr großen Mengen vor. Hier sind vor allem Brombeeren, Rotkohl, Auberginen, Kirschen, Heidelbeeren, Holunderbeere und rote Weintrauben zu nennen. Die Brombeere enthält zum Beispiel ca. 1,15 g Anthocyane pro Kilogramm.

Verwendung als Lebensmittelfarbstoffe

Aufgrund ihrer färbenden Eigenschaften werden Anthocyane in der Lebensmittelindustrie auch als natürliche Lebensmittelfarbstoffe eingesetzt. Werden sie als Lebensmittelzusatzstoffe eingesetzt sind sie unter der E-Nummer 163 deklariert. E 163 ist häufig zu finden in Brausen, Marmeladen und Süßwaren.

Gesundheitsfördernde Wirkung von Anthocyanen

Anthocyane gelten als gesundheitsfördernde Stoffgruppe, da sie eine stark antioxidative Wirkung haben. Sie können freie Radikale im Körper binden und haben so eine zellschützende Funktion. Anthocyane sollen außerdem entzündungshemmend wirken und die Sehleistung positiv beeinflussen. In Laboruntersuchungen wurde festgestellt, dass die antioxidative Wirkung von Anthocyanen sogar besser als Vitamin C ist. Jedoch ist die Bioverfügbarkeit von Anthocyanen sehr schlecht, d.h. der Körper kann nur ca. 1 % dieser Stoffe aus Lebensmitteln resorbieren.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung