Wählen Sie hier ein Produkt aus
Menü

Zeaxanthin

Zeaxanthin gehört zu den Carotinoiden. Der Stoff kommt immer in Verbindung mit einem weiteren Carotinoid vor – dem Lutein. Zeaxanthin ist außerdem dem Lutein strukturell sehr ähnlich. Zeaxanthin gehört zwar zu den Carotinoiden, die keine Vorstufe des Provitamin A bilden, aber aufgrund ganz eigener Eigenschaften einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit beitragen kann.

Welche gesundheitlichen Effekte hat Zeaxanthin

Zeaxanthin gehört zu den sekundären Pflanzenstoffen und kommt in Pflanzen als gelb färbender Pflanzenfarbstoff vor. Aufgrund seiner färbenden Eigenschaften wird Zeaxanthin auch als Lebensmittelzusatzstoff eingesetzt und hat die Bezeichnung E 161h. In der industriellen Produktion wird der Farbstoff allerdings zumeist synthetisch hergestellt. Zeaxanthin hat wie auch das Pendant Lutein eine wichtige Bedeutung für die Sehkraft des menschlichen Auges. Beide Stoffe kommen im Auge als gelber Fleck vor und sind vor allem dafür verantwortlich das Auge vor zu hoher Lichteinwirkung zu schützen. Außerdem gibt es das Carotinoid Zeaxanthin zusammen mit Lutein als Arzneipräparat, denn es soll auch gegen Makuladegeneration helfen. Dies steht in Verbindung mit der antioxidativen Wirkung von Zeaxanthin.

In welchen Lebensmitteln ist Zeaxanthin zu finden

Zeaxanthin und Lutein gibt es nicht nur als Medikament, sondern auch als Nahrungsergänzungsmittel in vielen Apotheken, Drogerien und Reformhäusern zur vorbeugenden Maßnahme gegen Sehschwäche. Aber auch eine gesunde Ernährung kann dazu beitragen, die Zeaxanthin Zufuhr zu gewährleisten. So ist es in Mais, Grünen Bohnen, Spinat und Grünkohl.

Interessant

2017 - © Lebensmittel-Warenkunde.de - Wir lieben gesunde Ernährung