Anzeige

Lebensmittellexikon & Nährwerttabelle

Lebensmittelprodukte werden unterschieden zwischen pflanzlichen Produkten von Lebensmitteln und tierischen Produkten. Ein Hauptbestandteil der pflanzlichen Lebensmittel sind das Obst und Gemüse. Sie gehören zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen und sind reichhaltig an Vitaminen.Durch den Anteil an Ballaststoffen spielen sie auch bei der Verdauung eine große Rolle. Eines der Grundnahrungsmittel der Lebensmittel,ist die Kartoffel.Sie verfügt über geringe aber hochwertige Mengen an Eiweiß und viel Vitaminen.

Die Endprodukte die aus dem Getreide hergestellt werden,wie Nudelprodukte und Brot nehmen weiterhin einen großen Teil der pflanzlichen Lebensmittel ein. Hauptbestandteil der tiereischen Lebensmittel sind Fleischwaren von Rind und Schweinen, sowie Geflügel als auch Fisch. Dazu gehören auch Eier und Milchprodukte. Aber zu den Lebensmitteln gehören nicht nur tierische und pflanzliche Endprodukte,sondern auch Getränke,und Gewürze, wobei es mitlerweile keine genaue Grenze mehr bei den Gewürzen gibt,ob es ein Lebensmittel oder Genußmittel ist.

Lebensmittelprodukte im Lebensmittellexikon & Nährwerttabelle

In den letzten Jahren hat der Druck auf die Menschen zugenommen. Im Beruf wird zunehmende Leistung abverlangt, die Zeit wird immer knapper. Hier ist die Gefahr zu ungesunden Fastfood oder Fertigprodukten zu greifen. Um sich trotzdem fit und leistungsfähig zu halten, haben viele Menschen ihr Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung gesteigert.

Lebensmittellexikon: Obstprodukte

Angefangen von dem Frischeprodukt Obst an sich. Im Ganzen oder bereits geschnitten als Stückchen eingelegt. Getrocknete Obstprodukte pur, oder die danach in Zucker, Schokolade oder mit anderen Genussmitteln überzogen werden. Es gibt Obst in Dosen, meist gezuckert und gewürfelt, manchmal auch in halben Früchten oder Scheiben geschnitten. Obstprodukte im Glas sind ähnlich, können dort aber ebenso als Püree oder Mus eingelagert sein. Obstkompott, aber auch fertige Obstsalate im Glas sind möglich. Eingefrorenes Obst in Tüten oder Kartonagen sind in verschiedenen Größen erhältlich, gut portionierbar und können nach Anbruch wieder eingefroren werden.

Lebensmittellexikon: Milchprodukte

Milch- und Milchprodukte sind reichhaltige Lieferanten an Calcium, die für Kinder und Frauen wichtig sind. Im Aufbau von Knochen sind Milchprodukte als wichtiger Lebensmittelbestandteil und ihrer Nährwerttabelle nicht wegzudenken. Leider können auf Grund von Laktose, bzw. Laktoseintolleranz Milchprodukte nicht von allen Menschen verwertet werden. In der Warenkunde der Milch- und Milchprodukte werden diverse Milchformen, Käse und Milch-verarbeitete Produkte vorgestellt.

Lebensmittellexikon: Gemüse

Gemüse ist mehr als nur Beileige in vielen Gerichten. Gemüse enthält lebensnotwendige Inhaltsstoffe in hoher Konzentration. In der Warenkunde Gemüse sind Kräuter, Pilze, Hülsenfrüchte, Gemüseprodukte enthalten.

E-Nummern

Besonders zu beachten ist, dass nicht alle Produkte, welche als Zusatzstofffrei gekennzeichnet sind, tatsächlich frei von Zusatzstoffen sind, denn bei alkoholischen Getränken mit einem Mindestalkoholgehalt von 1,2%, Honig, Kaffeeextrakt und Kakaoprodukte müssen die Zusatzstoffe nicht ausgewiesen werden.

Heutzutage findet man auf Nahrungsmittelverpackungen in der Zutatenliste fast immer E-Nummern vor, welche unterschiedlichen Zwecken unterliegen können. Diese Zusatzstoffe sind zwar nach europäischen Vorschriften geprüft, jedoch sind sie nicht unumstritten, da sie für den menschlichen Organismus geradezu exotisch sind. Aus diesem Grund kann es nach dem Verzehr von Produkten, welche viele dieser künstlichen Inhaltsstoffe beinhalten, zu Problemen mit der Verdauung oder auch allergischen Reaktionen kommen.

Lebensmittellexikon Warenkunde

Diese Seite hat sich zum Ziel gesetzt für Lebensmittel eine Warenkunde, bzw. zu Lebensmitteln einen Lexikalischen Ansatz zu bieten.

Lebensmittel News, mehr als nur gesunde Ernährung finden Sie ab sofort in unserem Lebensmittel & Ernährungs Blog.

Getreideprodukte

Getreideprodukte

In den letzten Jahren hat der Druck auf die Menschen zugenommen. Im Beruf wird zunehmende Leistung abverlangt, die Zeit wird immer knapper. Um sich trotzdem fit und leistungsfähig zu halten, haben viele Menschen ihr Bewusstsein für eine ausgewogene Ernährung gesteigert. Aber wie kann man sich gesund ernähren, ohne dabei lange hinter dem Herd zu stehen oder riesige Mengen an Behältern für das Mittag mit auf die Arbeit zu nehmen?

Obstprodukte

Obstprodukte

Ursprünglich bedeutet der Begriff Obst/obez als „Zukost" alles, was weder Brot noch Fleisch ist, ebenso Hülsenfrüchte, Gemüse und Ähnliches. In der Regel stammen Obstsorten von mehrjährigen Pflanzen. Der Zuckergehalt im Obst ist oft hoch. Botanisch gesehen entwickelt sich Obst aus einer befruchteten Blüte. In der Botanik wird unter dem Sammelbegriff Obst, eine gut verständliche Beschreibung zusammengefasst.

Milch und Milchprodukte

Milch und Milchprodukte

Es gibt viele Arten von natürlichen Milchprodukten, welche entweder tierischen- oder pflanzlichen Ursprungs sein können. Bekannte Formen von Milch sind zum Beispiel Kuhmilch, Schafmilch, oder die aus pflanzen gewonnene Sojamilch, welche sich besonders im asiatischen Raum großer Beliebtheit erfreut.

Fisch

Fisch

Fisch gehört, neben dem Fleisch und Getreideprodukten, zu den Grundnahrungsmitteln des Menschen. Nicht jeder Fisch ist zum Verzehr geeignet und so bezeichnet man essbare Meeresbewohner als Speisefisch. Eine weitere Unterscheidung findet aufgrund der Lebensräume statt. So leben einige der Speisefische in Süßwasser, andere hingegen im Salzwasser.

Fleisch

Fleisch

Fleisch ist ein hochwertiges Grundnahrungsmittel. Es enthält zwischen 12 und 22% vollwertiges und für den menschlichen Organismus nutzbares Eiweiß. Der Eiweißbedarf des Menschen des Menschen sollte etwa zur Hälfte aus tierischem Eiweiß gedeckt werden.

Fette, Öle

Fette, Öle

Die chemische Grundstruktur aller Fette ist gleich. Je nach Anzahl der Doppelbindungen im Fettsäuremolekül unterscheidet man gesättigte Fettsäure ohne Doppelbindung, einfach ungesättigte mit einer Doppelbindung und mehrfach, ungesättigte mit zwei oder mehreren Doppelbindungen.

Gemüse

Gemüse

Viele Menschen kennen nur das Sommer- und das Wintergemüse. Dies ist aber ein ganz falscher Eindruck, denn es gibt auch noch das Frühlings- und das Herbstgemüse. So kann jeder Kunde das ganze Jahr über Gemüse kaufen und das sogar zu guten Preisen, denn gerade Saisongemüse ist im Preis recht günstig.

Fertigprodukte

Fertigprodukte

Es gibt in der heutigen Zeit sehr viele verschiedene Fertigprodukte. Diese sind in Dosen, Tüten, Pappschalen, verschweißten Päckchen oder als Tiefkühlkost zu erhalten. Fertigprodukte reichen vom fertigen Milchreis, über das Gemüse bis hin zu fertigem Fleisch. Selbst ein ganzes Menü kann man als Fertignahrung für die Mikrowelle, die Pfanne oder den Backofen erhalten.

Lebensmittelzusatzstoffe - E-Nummern

Lebensmittelzusatzstoffe - E-Nummern

Heutzutage findet man auf Nahrungsmittelverpackungen in der Zutatenliste fast immer E-Nummern vor, welche unterschiedlichen Zwecken unterliegen können. Diese Zusatzstoffe sind zwar nach europäischen Vorschriften geprüft, jedoch sind sie nicht unumstritten, da sie für den menschlichen Organismus geradezu exotisch sind. Aus diesem Grund kann es nach dem Verzehr von Produkten, welche viele dieser künstlichen Inhaltsstoffe beinhalten, zu Problemen mit der Verdauung oder auch allergischen Reaktionen kommen.

Lebensmittel Lexikon - Lebensmittel Inhaltsstoffe

Lebensmittel Lexikon - Lebensmittel Inhaltsstoffe

Die Nahrungsmittel dienen hauptsächlich der Ernährung,dem zunehemen von wichtigen Vitaminen und Inhaltsstofen und unserer Gesundheit. Genußmittel sind vorwiegend Produkte, die bestimmte Sinne stimulieren und nicht der Nahrungsaufnahme dienen. Dazu gehören Kaffee, Spirituosen und Tabakwaren.

Mineralstoffe - Ernährungslexikon

Mineralstoffe - Ernährungslexikon

Gesunde Ernährung ist die Grundlage einer gesunden Lebensweise. Das bedeutet, dass dem Körper ausreichend Nährstoffe, Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente sowie weitere Stoffe, beispielsweise Ballaststoffe und Wasser, zugeführt werden. Dabei ist darauf zu achten, dass dem Körper kein wahlloses Überangebot zugeführt wird, da besonders Krankheiten des metabolischen Syndroms, wie Diabetes Mellitus oder Adipositas, vergesellschaftet sind mit einem Nährstoffüberangebot.